Mit Wawrinka und Chiudinelli gegen Tschechien

Die Schweiz hat ihre Nomination für den Davis-Cup-Achtelfinal gegen Tschechien bekanntgegeben: Beim Heimspiel in Genf soll Routinier Stanislas Wawrinka zusammen mit Marco Chiudinelli, Henri Laaksonen, Michael Lammer und Sandro Ehrat für einen Exploit sorgen.

Stanislas Wawrinka. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im Fokus Stanislas Wawrinka führt das Schweizer Team gegen Tschechien an. EQ Images

Der Schweizer Davis-Cup-Captain Severin Lüthi nominierte für das Duell mit Titelverteidiger Tschechien (1. bis 3. Februar in Genf) den Waadtländer Stanislas Wawrinka als Teamleader.

Debüt für Ehrat

Die Weltnummer 17, die ihre 10. Davis-Cup-Saison in Angriff nimmt, wird unterstützt von Marco Chiudinelli (ATP 148), Henri Laaksonen (ATP 291), Michael Lammer (ATP 360) und Sandro Ehrat (ATP 353). Der 21-jährige Schaffhauser Ehrat wurde erstmals für das Nationalteam aufgeboten. Roger Federer verzichtet wie erwartet auf eine Teilnahme.

Das tschechische Team wird voraussichtlich von Tomas Berdych (ATP 6) und Radek Stepanek (ATP 34) angeführt. Die beiden konnten im November das Davis-Cup-Endspiel gegen Seriensieger Spanien für sich entscheiden.