Zum Inhalt springen

Header

Video
Murray und Tsonga zum Davis-Cup-Duell (Quelle: SNTV)
Aus Sport-Clip vom 17.07.2015.
abspielen
Inhalt

Davis Cup Murray soll britische Durststrecke beenden

Exakt eine Woche nach dem Halbfinal-Out in Wimbledon gegen Roger Federer gilt es für Andy Murray bereits wieder ernst. Im Davis-Cup-Viertelfinal gegen Vorjahres-Finalist Frankreich lastet der Druck ganz Grossbritanniens auf seinen Schultern.

79 Jahre ist es bereits her, dass Grossbritannien letztmals den Gewinn der «hässlichsten Salatschüssel der Welt» feiern konnte. Der letzte britische Halbfinal-Einzug im Davis Cup liegt ebenfalls bereits 34 Jahre zurück. Kein Wunder, werden die Fans auf der Insel langsam aber sicher ungeduldig.

Die grossen Hoffnungen im Viertelfinal-Duell gegen Frankreich ruhen wenig überraschend auf Andy Murray. Der Schotte, der vor einer Woche in Wimbledon erst von einem bärenstarken Roger Federer ausgebremst wurde, soll die Halbfinal-Quali auf dem Rasen von Queen's mit 2 Siegen im Einzel praktisch im Alleingang sicherstellen.

Es wird ein hartes Match.
Autor: Andy Murray

Zum Auftakt am Freitag trifft Murray auf Dauerbrenner Jo-Wilfried Tsonga. «Er ist der konstanteste Franzose auf Rasen, es wird ein hartes Match», blickt der 2-fache Grand-Slam-Sieger voraus. «Er ist einer der besten Spieler der letzten Jahre, ich habe also keinen Druck», meint dagegen Tsonga.

Die Viertelfinal-Paarungen im Davis Cup (17.-19. Juli)

Grossbritannien
Frankreich
AustralienKasachstan
ArgentinienSerbien
Belgien
Kanada

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.