Zum Inhalt springen
Inhalt

Davis Cup So lief der Davis-Cup-Samstag

Federer und Chiudinelli unterliegen im Doppel gegen die Niederlande in 5 Sätzen. Somit fällt die Entscheidung in Genf erst am Sonntag. Hier können Sie den Spielverlauf nachlesen.

Der niederländische Coach freut sich.
Legende: Jubel Der niederländische Coach freut sich. SRF

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 16:36

    Niederländer vertagen Entscheidung

    Die Partie zwischen Federer/Chiudinelli und De Bakker/Middelkoop schien lange Zeit sehr ausgeglichen. Am Ende des vierten Satzes lief beim Schweizer Duo plötzlich gar nichts mehr. Während die Niederländer ihr bestes Tennis zeigten, brachten Federer/Chiudinelli praktisch keinen Ball mehr zurück. Die Niederländer konnten dank dem 6:7 (7:9), 6:4, 6:4, 4:6, 1:5-Sieg die Entscheidung in der Davis-Cup-Barrage auf morgen Sonntag vertagen. Wir halten Sie ab 12:00 Uhr auf SRF zwei und hier im Stream und Liveticker auf dem Laufenden.

    Legende: Video Die Highlights des Spiels abspielen. Laufzeit 04:04 Minuten.
    Aus sportlive vom 19.09.2015.
  • 16:32

    GAME,SET, MATCH DE BAKKER/MIDDELKOOP

    Die Niederländer lassen sich nicht mehr beirren und gewinnen die Partie schliesslich mit 6:7 (7:9). 6:4, 6:4, 4:6 und 1:6.

  • 16:25

    Mini-Reaktion der Schweizer

    Mit etwas Glück können sich Federer/Chiudinelli das Game zum 1:5 sichern. Viel mehr scheint hier aber nicht mehr drinzuliegen.

  • 16:21

    Total-Ausfall beim Schweizer Duo

    Bei den Schweizern funktioniert gar nichts mehr. De Bakker/Middelkoop bringen ihr Aufschlagspiel ohne Probleme durch und erhöhen zum 5:0.

  • 16:17

    Niederländer mit 4:0 vorne

    Was ist nur mit Federer/Chiudinelli los? Während bei den Schweizern gar nichts mehr klappen will, bringen die Niederländer jeden Ball ins Feld und führen bereits mit 4:0.

  • 16:11

    Schweizer in Bedrängnis

    Auch bei eigenem Aufschlag spielen die Niederländer stark auf. Sie führen mit 3:0.

  • 16:09

    Niederländer mit frühem Break

    Das wird nun ganz schwierig für die Schweizer. Bereits im zweiten Game kommt das Duo De Bakker/Middelkoop mittels Break zur 2:0-Führung.

  • 16:01

    SATZ DE BAKKER/MIDDELKOOP

    Die Niederländer zeigen ihr bestes Tennis und sichern sich mit zwei sehenswerten Returns den 2:2-Satzausgleich.

    Die Statistik des vierten Satzes
    Legende: Die Statistik des vierten Satzes SRF
  • 15:57

    Schweizer gefordert

    Middelkoop bringt seinen Aufschlag sauber durch und legt zum 5:4 vor. Nun müssen die Schweizer reagieren.

  • 15:55

    Schweizer in Bedrängnis

    Chiudinelli für einmal mit einem schwachen Aufschlagspiel. In extremis und nach mehreren abgewehrten Breakbällen kann das Schweizer Duo schliesslich zum 4:4 ausgleichen.

  • 15:49

    Im Gleichschritt

    Das Break lässt im vierten Satz weiterhin auf sich warten. Federer/Chiudinelli sind zwar nahe dran, vergeben aber im entscheidenden Moment die Chance. Es steht 4:3 für das Duo De Bakker/Middelkoop.

  • 15:41

    Mit etwas Mühe zum 3:3

    De Bakker/Middelkoop werden zunehmend stärker und bereiten dem Schweizer Duo etwas Schwierigkeiten. Schliesslich behält Chiudinelli die Nerven und gleicht zum 3:3 aus.

  • 15:36

    Ausgeglichene Phase

    Die Aufschläge dominieren nun wieder die Partie und es kommen kaum Returns ins Feld zurück. Es steht 3:2 für die Niederländer.

  • 15:29

    Umgehende Reaktion

    Chiudinellis Aufschlagspiel überzeugt, es steht 1:1-unentschieden.

  • 15:27

    Nah am Break

    Die Schweizer kommen bereits im ersten Game zu drei Breakbällen. Im entscheidenden Moment bringt De Bakker aber den Aufschlag sauber durch und legt zum 1:0 vor.

    Legende: Video Der Satzball zum 2:1 abspielen. Laufzeit 02:57 Minuten.
    Aus sportlive vom 19.09.2015.
  • 15:14

    SATZ FEDERER/CHIUDINELLI

    Die Niederländer kommen im letzten Game sogar noch zu einer Breakchance, schliesslich behalten aber Federer/Chiudinelli die Oberhand und legen zum 2:1 nach Sätzen vor.

    Die Statistik des dritten Satzes.
    Legende: Die Statistik des dritten Satzes. SRF
  • 15:06

    Federer schlägt zum Satzgewinn auf

    De Bakker/Middelkoop zeigen nochmals eine Mini-Reaktion und kommen zum 5:4 heran, nun hat Federer die Chance bei eigenem Aufschlag zum 2:1 nach Sätzen vorzulegen.

  • 15:03

    Satzgewinn in Griffnähe

    Die Schweizer bringen ihren Aufschlag sauber durch und legen zum 5:3 vor. Den Satz dürften sie sich nicht mehr nehmen lassen.

  • 15:00

    Erneute Breakchance vergeben

    Chiudinelli bringt gleich drei Returns zurück und holt so eine Chance zum zweiten Break heraus. Diese kann aber nicht verwertet werden, die Niederländer verkürzen zum 3:4.

  • 14:57

    Federer erstmals mit Mühe

    Der «Maestro» gerät bei eigenem Aufschlag etwas in Bedrängnis. Er reagiert umgehend mit einem Ass und baut die Führung zum 4:2 aus.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 19.09.2015, 12:50 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean passant, thun
    Hatte nicht vor etwas von dieser Begegnung zu schauen, aber ich musste heute viel Adminstation erledigen und liess den Stream als Radio nebenbei laufen. RF und Chiudinelli sind absolut balmabel aufgetreten. Chiudinelli taugt ohnehin als Tennisprofi wenig bis nichts. Bei RF ist nach der Niederlage in New York die Luft draussen. Das ist gar kein gutes Omen für den Herbst 2015, ob RF weitere solche Horrorspiele abliefern wird?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Beat Breuss, Bern
    Kann mir mal jemand erklären, warum sich die Spieler beim miteinander Sprechen immer die Hand vor den Mund halten? Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Tennis-Gegner Lippen lesen können. Ebenfalls glaube ich kaum daran, dass ein- oder mehrere Lippenleser im Publikum die Informationen so schnell weitergeben können, dass der Gegner wissen kann, wie z.B. aufgeschlagen wird (sonst würden auch die Handzeichen hinter dem Rücken keinen Sinn machen). Danke für eine Aufklärung!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen