Titelverteidiger Tschechien auf Finalkurs

Titelverteidiger Tschechien steht vor dem erneuten Einzug in den Davis-Cup-Final. Die Gastgeber führen im Halbfinal in Prag gegen Argentinien mit 2:0 und brauchen nur noch einen weiteren Sieg. Zwischen Serbien und Kanada steht es 1:1

Radek Stepanek brachte Tschechien ohen Satzverlust in Front. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Souverän Radek Stepanek brachte Tschechien ohen Satzverlust in Front. Keystone

Im ersten Einzel zwischen Tschechien und Argentinien bezwang Radek Stepanek Juan Monaco deutlich in drei Sätzen mit 7:6 (7:3), 6:3, 6:2. Mehr Mühe bekundete Tomas Berdych beim 6:4, 4:6, 6:3, 6:4 gegen Leonardo Mayer.

Raonic gewinnt 5-Satz-Krimi

Auch Serbien, der Sieger von 2011, ist in Belgrad zunächst ideal in den Halbfinal gegen Aussenseiter Kanada gestartet. Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic gab sich keine Blösse und brachte sein Team nur vier Tage nach seiner Finalniederlage gegen Rafael Nadal bei den US Open in Führung. Djokovic liess Vasek Pospisil beim 6:2, 6:0, 6:4 über weite Strecken der Partie keine Chance.

Allerdings zeigte danach Janko Tipsarevic Nerven. Er führte gegen Milos Raonic 1:0 und 2:1 nach Sätzen, unterlag aber noch im Fünf-Satz-Krimi nach 4 Stunden
und 11 Minuten. Tipsarevic vergab einen Matchball, Raonic servierte 34 (!) Asse.

Davis-Cup-Halbfinals, Resultate nach dem 1. Tag

In Prag (Hart, Halle):
Tschechien - Argentinien 2:0
Radek Stepanek s. Juan Monaco 7:6 (7:3), 6:3, 6:2
Tomas Berdych s. Leonardo Mayer 6:4, 4:6, 6:3, 6:4

In Belgrad (Sand, Halle):
Serbien - Kanada 1:1
Novak Djokovic s. Vasek Pospisil 6:2, 6:0, 6:4
Janko Tipsarevic u. Milos Raonic 7:5, 3:6, 6:3, 3:6, 8:10