Tschechien geht gegen Serbien in Führung

Titelverteidiger Tschechien hat im Davis-Cup-Final in Belgrad gegen Serbien dank einem Sieg im Doppel mit 2:1 vorgelegt. Beim Herausforderer zog Teamleader Novak Djokovic überraschend eine Pause ein.

Video «Tennis: Tschechien führt im Davis Cup» abspielen

Tennis: Tschechien führt im Davis Cup

0:16 min, vom 16.11.2013

Am 1. Finaltag hatten sich mit Novak Djokovic und Tomas Berdych erwartungsgemäss die Teamleader durchgesetzt. Umso überraschender war die Nachricht, dass Djokovic im womöglich vorentscheidenden Davis-Cup-Doppel zwischen Titelverteidiger Tschechien und Serbien eine Pause einziehen würde.

Starke Bilanz von Berdych/Stepanek

Stattdessen massen sich Ilija Bozoljac und Doppel-Spezialist Nenad Zimonjic mit Berdych und Radek Stepanek. In den ersten 2 Sätzen machten die tschechischen Routiniers denn auch kurzen Prozess mit den Herausforderern.

Erst im 3. Durchgang vermochten ihnen die Serben Paroli zu bieten. Doch Berdych/Stepanek behielten im Tie-Break die Oberhand und gewannen 6:2, 6:4 und 7:6. Für das Duo war es der 14. Sieg im 15. Davis-Cup-Doppel.

Serben gefordert

Wollen die Serben die Davis-Cup-Trophäe doch noch zum 2. Mal nach 2010 holen, braucht es am Sonntag 2 Siege. Djokovic und Berdych duellieren sich im 3. Einzel, ehe Dusan Lajovic Stepanek fordert.

Resultate

Davis-Cup-Final, Stand nach dem 2. Tag

Serbien - Tschechien: 1:2

Bozoljac/Zimonjic u. Berdych/Stepanek 2:6, 4:6, 6:7 (4:7)
Am Sonntag (ab 14:00 Uhr): Djokovic - Berdych gefolgt von Lajovic - Stepanek