Bacsinszky und Bencic bringen die Schweiz in Front

Das Schweizer Fed-Cup-Team führt in der Erstrundenpartie der Weltgruppe II gegen Schweden mit 2:0. Sowohl Timea Bacsinszky als auch Belinda Bencic gewannen ihre Einzel in Helsingborg ohne Satzverlust.

Video «Tennis: Fedcup, Schweden-Schweiz, Tag 1» abspielen

Schweden-Schweiz, Tag 1 («sportaktuell»)

0:22 min, vom 7.2.2015

Timea Bacsinszky (WTA 36) hatte im Eröffnungsspiel gegen Rebecca Peterson (WTA 222) einen heiklen Moment zu überstehen. Die Waadtländerin lag im umstrittenen 1. Satz 0:4 und 2:5 zurück und musste einen Satzball abwehren. Nach der Aufholjagd gewann sie das Tie-Break 7:4 und sicherte sich den 2. Durchgang mit 6:0.

Bencic äusserst souverän

Belinda Bencic (WTA 37) doppelte im zweiten Einzel gegen Joanna Larsson (WTA 71) eindrücklich nach. Die Ostschweizerin zeigte gegen die schwedische Teamleaderin einen äusserst souveränen Auftritt und siegte 6:1, 6:2. Dabei hatte sie zuvor in diesem Jahr noch keinen Ernstkampf gewonnen.

Gute Ausgangslage

Am Sonntag braucht das Team von Captain Heinz Günthardt nun noch einen Punkt aus den restlichen zwei Einzeln und dem abschliessenden Doppel, um sich für das Aufstiegs-Playoff in die Weltgruppe I am 18. und 19. April zu qualifizieren. Es beginnt um 11.00 Uhr Bacsinszky gegen Larsson.

Resultate

In Helsingborg (Halle): Schweden - Schweiz 0:2.
Rebecca Peterson u. Timea Bacsinszky 6:7 (4:7), 0:6. Johanna Larsson u. Belinda Bencic 1:6, 2:6.
Programm am Sonntag:
Larsson - Bacsinszky gefolgt von Peterson - Bencic und Arvidson/Celik - Golubic/Knoll

Sendebezug: Radio SRF 1, 7.2.15, 19:03-Uhr, Bulletin