Zum Inhalt springen

Fed Cup Italien mit 4. Fed-Cup-Titel

Die italienische Tennis-Mannschaft der Frauen hat in Cagliari gegen Russland den Fed-Cup-Final gewonnen. Gegen dezimierte Russinnen holten sich die Südeuropäerinnen mit einem klaren 3:0 den 4. Fed-Cup-Titel der Geschichte.

Italiens Tennisspielerinnen (hier Sara Errani) setzten sich in Cagliari im Fed-Cup-Final gegen Russland durch.
Legende: Triumph auf Sardinien Italiens Tennisspielerinnen (hier Sara Errani) setzten sich in Cagliari im Fed-Cup-Final gegen Russland durch. Reuters

Nach 2006, 2009 und 2010 haben die Italienerinnen einen weiteren Fed-Cup-Titel auf dem Konto und sind damit neben Russland die erfolgreichste Nation der letzten 10 Jahre. Die Russinnen, die ohne die verletzte Maria Scharapowa und ohne Spielerin aus den Top 100 antreten mussten, warten bereits seit 5 Jahren auf einen Triumph.

Errani überragend

Der entscheidende Sieg am Sonntag gelang Sara Errani (WTA 7) durch ein 6:1, 6:1 gegen Alisa Kleybanowa (WTA 183). Am Samstag hatte Roberta Vinci (WTA 13) durch ein 5:7, 7:5, 8:6 gegen Alexandra Panowa (136) mit Mühe für die Führung gesorgt. Die frühere French-Open-Finalistin Errani legte mit einem 6:1, 6:4 gegen Irina Chromatschewa (WTA 236) nach.

Fed-Cup-Titel seit 1963

NationTitelJahre
USA171963, 66, 67, 69, 76-82, 86, 89, 90, 96, 99, 2000
Australien71964, 65, 68, 70, 71, 73, 74
Tschechien/Tschechoslowakei71975, 83-85, 88, 2011, 12
Spanien51991, 93-95, 98
Italien42006, 09,10,13
Russland42004, 05, 07, 08
Deutschland21987, 92
Frankreich21997, 2003
Belgien12001
Slowakei12002
Südafrika11972

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean passant, thun
    @Schuller. Leider nicht völlig aus der Luft gegriffen. Zu den bewiesenen Tatsachen. Del Moral wurde von der USADA lebenslang gesperrt. Er war im Radsport, im Fussball und Tennis als Sportmediziner tätig. So auch in der Tennisakademie Valencia, Errini trainierte dort. Ich weiss, dass Tennisfans daran festhalten ihr Sport sei sauber, warum sollte aber gerade die "Geldmaschine" Tennis ohne Fehl und Tadel sein und nur der Radsport und die Leichtathletik "Sünder" haben?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean passant, thun
    Keine besonders erfreuliche Geschichte. Errani mag die Zusammenarbeit mit dem lebenslang gesperrten Dopingarzt Del Moral beendet haben, aber sie ist ein Produkt der Tennisakademie (Ferrer auch), welche mit Del Moral kollaborierte. Errani wurde bisher nie erwischt, das liegt aber wahrscheinlich vor allem daran, dass der Tennisverband nur 1,6 Mio $ für das Antidopingwesen ausgibt und nur sehr wenige Tests ausserhalb der Turniere stattfinden. Ferrer und Errani waren und bleiben suspekt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Ulrich Schuller, Zürich
      Bitte fallen Sie nicht wieder in alte Zeiten zurück! Ich toleriere diese Doping Beschuldigungen ganz klar nicht! Ich werde im Wiederholungsfall eine Sperre gegen Sie beantragen!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen