Tschechien gegen die Schweiz ohne Kvitova

Das tschechische Fed-Cup-Team muss im Halbfinal gegen die Schweiz auf Teamleaderin Petra Kvitova verzichten.

Petra Kvitova. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Steht nicht zur Verfügung Petra Kvitova. Keystone

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei übertragt den Fed-Cup-Halbfinal am 16. und 17. April live auf SRF zwei. Spielbeginn am Samstag ist um 13 Uhr, am Sonntag um 12 Uhr.

Mit Petra Kvitova (WTA 7) fehlt den Tschechinnen die Nummer 1 im Team. Die zweifache Wimbledon-Siegerin hatte einen grossen Anteil an den 4 tschechischen Fed-Cup-Triumphen in den letzten 5 Jahren.

In gegenseitigem Einverständnis

Mit Lucie Safarova (WTA 15) muss Captain Petr Pela auf eine weitere Top-Spielerin verzichten. Die letztjährige French-Open-Finalistin litt in den letzten Monaten an einer Viruserkrankung.

«Ich habe mich in Miami mit den Spielerinnen unterhalten und mit ihnen vereinbart, dass ich sie für die Begegnung gegen die Schweiz auf Hartplatz nicht aufbieten werde», erklärte Pala. Für einen allfälligen Final würden jedoch sowohl Kvitova als auch Safarova wieder zur Verfügung stehen.

Grosses Heimspiel im April

Das Schweizer Fed-Cup-Team wird am 16./17. April in Luzern versuchen, erstmals seit 1998 den Final im Team-Wettbewerb zu erreichen. Zum Schweizer Aufgebot gehören voraussichtlich Belinda Bencic, Timea Bacsinszky, Viktorija Golubic und Martina Hingis.

Schafft die Schweiz den Finaleinzug?

  • Ja, sie packen das.

    94%
  • Nein, es reicht nicht.

    5%
  • 535 Stimmen wurden abgegeben