Cilic: «Bin auf Sand so gut wie noch nie»

Marin Cilic ist an den French Open leichtfüssig in die Viertelfinals marschiert und strotzt nur so vor Selbstvertrauen. Der Respekt vor seinem Viertelfinal-Gegner Stan Wawrinka ist allerdings gross.

Video «Cilics Ausblick auf den Viertelfinal» abspielen

Cilic vor dem Duell mit Wawrinka

1:50 min, vom 6.6.2017

Von bisher 13 Duellen gegen Wawrinka hat Cilic erst 2 zu seinen Gunsten entscheiden können. Auf Sand hat er den Schweizer noch gar nie bezwungen. Wenig verwunderlich, dass der grossgewachsene Kroate vor dem Viertelfinal am Mittwoch von «einer harten Prüfung» spricht:

«  Unsere Partien waren oft sehr eng. Wawrinka ist einer der schwierigsten Gegner. Paris ist sein Lieblingsturnier und er spielt hier grossartig. »

Marin Cilic
über Stan Wawrinka

Gleichzeitig spielt Cilic am Bois de Boulogne so gross auf wie noch nie. Erstmals steht er an den French Open in der Runde der letzten Acht – und das ohne Satzverlust. «Ich habe so gut gespielt wie noch nie auf Sand», beurteilt die Weltnummer 8 ihre Leistung und fügt an: «Ich glaube an meine Chance.»