Djokovic bleibt für Seppi ein rotes Tuch

Novak Djokovic steht in den Achtelfinals der US Open. Der Weltranglisten-Erste besiegt Andreas Seppi in 3 Sätzen und hat damit die letzten 31 Duelle gegen Italiener allesamt für sich entschieden.

Video «Tennis: US Open, Djokovic - Seppi» abspielen

Highlights der Partie Djokovic - Seppi (unkommentiert)

4:09 min, vom 5.9.2015

Auch im 11. Duell gegen Seppi ging Djokovic als Sieger vom Platz (6:3, 7:5, 7:5). Der Serbe lief zwar gegen die Nummer 25 der Welt nie ernsthaft Gefahr, das Match zu verlieren, konnte aber auch nicht restlos überzeugen. «Man kann immer besser spielen, aber ein Sieg ist ein Sieg», zeigte sich der Weltranglisten-Erste nach der Partie selbstkritisch.

Djokovic nicht ganz so souverän wie gewohnt

Djokovic war schon früh gefordert. Er kassierte das Break zum 1:2 und lieferte sich viele umkämpfte Grundlinien-Duelle mit Seppi. Der Serbe agierte insgesamt variantenreicher und punktete in den meisten Fällen, wenn der erste Aufschlag ins Feld kam.

Spektakulärer Ballwechsel bei Djokovic - Seppi

0:54 min, vom 5.9.2015

Im 3. Satz zeigte Djokovic jedoch bei eigenem Service Schwächen. Dennoch fand er stets die passende Antwort. Beim Stand von 2:1 und 0:40 aus seiner Sicht wehrte er dank starken Aufschlägen alle 3 Breakchancen ab. Als er nach einem Doppelfehler den 5:5-Ausgleich hinnehmen musste, reagierte der Serbe prompt mit dem Re-Break. Und als er im letzten Game der Partie 15:40 zurücklag, verhinderte er den Gang ins Tie-Break noch.

Nach 2:28 Stunden verwertete Djokovic den 1. Matchball. Im Head-to-Head führt der 28-Jährige nun mit 11:0 gegen Seppi. Es war zudem der 31. Sieg gegen einen Italiener in Folge.

Djokovic, der im Turnier noch keinen Satz abgeben hat, trifft in den Achtelfinals auf Roberto Bautista-Agut (ATP 23). Der Spanier lag gegen Gstaad-Finalist David Goffin nach Sätzen mit 1:2 zurück, als der Belgier aufgeben musste.

Cilic hart gefordert

Vorjahres-Sieger Marin Cilic (ATP 9) fand in Mikhail Kukushkin (Kas, ATP 56) einen echten Prüfstein. Der Kroate zitterte sich in einem über vierstündigen Krimi mit 6:7 (5:7), 7:6 (7:1), 6:3, 6:7 (3:7), 6:1 in den Achtelfinal.

Sendebezug: www.srf.ch/sport, Livestream, 04.09.2015, 20:30 Uhr.