Djokovic ringt Murray nieder

Novak Djokovic hat sich den Halbfinal-Einzug bei den US Open in einem dreieinhalbstündigen Match gegen Andy Murray erkämpft. Der Serbe setzte sich mit 7:6, 6:7, 6:2 und 6:4 durch.

Video «Tennis: Djokovic schlägt Murray im Viertelfinal» abspielen

Tennis: Djokovic schlägt Murray im Viertelfinal

4:02 min, vom 4.9.2014

Murray zeigte im Viertelfinal gegen Djokovic eine beherzte Leistung, doch seine Kräfte reichten letztlich nicht, dem Favoriten ganz Paroli zu bieten. Nach 3:32 Stunden verwertete Djokovic seinen ersten Matchball.

«Es war in den ersten beiden Sätzen so hart, wir sind beide an unsere Grenzen gegangen», erklärte der Sieger um 1:16 Uhr Ortszeit im Platzinterview.

Zwei Sätze auf Messers Schneide

Im ersten Satz hatte der Serbe 4:1 geführt, musste Murray aber wieder herankommen lassen. Im Tiebreak begann dieser jedoch sogleich mit einem Doppelfehler und hatte danach keine Chance.

Auch im zweiten Durchgang verspielte Djokovic eine 3:1-Führung, und wurde diesmal bestraft. Das Tiebreak endete ebenfalls mit einem 7:1, nur dass diesmal der 27-jährige Brite von den Fehlern des Gegners profitierte. Es war der erste Satzverlust von Djokovic im diesjährigen Turnier.

Djokovic beim Aufschlag mit verzerrtem Gesicht. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hartes Stück Arbeit Djokovic wurde von Murray viel abverlangt. EQ Images

In der Folge baute Murray jedoch ab. Krämpfe in den Beinen plagten den Briten. Djokovic reduzierte geschickt das Risiko und zog verdient zum achten Mal in Serie in die Halbfinals der US Open ein. Dort trifft er auf Wawrinka-Bezwinger Kei Nishikori.

Sendebezug: Radio SRF 3, 4.9.2014, 08:30 Uhr.