Djokovic und Murray im Wimbledon-Viertelfinal

Novak Djokovic und Andy Murray haben sich mit ungefährdeten 3-Satz-Siegen in die Wimbledon-Viertefinals gespielt. Djokovic triumphierte über Tommy Haas, Murray eliminierte Michail Juschni.

Novak Djokovic gewann ungefährdet mit 6:1, 6:4, 7:6 gegen Tommy Haas. Gegen Spielende leistete die deutsche Turniernummer 13 nochmals heftige Gegenwehr: Djokovic musste ins Tiebreak, wo er aber nach 2 Stunden und 12 Minuten seinen 4. Matchball verwerten konnte.

Im Viertelfinal trifft der Serbe nun auf den Tschechen Tomas Berdych, der sich in 4 Sätzen gegen den Australier Bernard Tomic durchsetzte. 

Auch Murray auf Kurs

Zuvor hatte der britische Hoffnungsträger Andy Murray  gegen die russische Weltnummer 26 Michail Juschni mit 6:4, 7:6, 6:1 gewonnen. Eng wurde es für die Weltnummer 2 lediglich im 2. Satz, als Juschni mit einem Break vorne lag. Auch im Tiebrak geriet Murray zeitweilig in Rückstand, konnte sich dann aber wieder fangen.

Damit bleibt Murray bei seinem Vorhaben, als erster Brite seit 1936 beim Grand Slam in Wimbledon zu siegen, auf Kurs. Im Viertelfinal wartet nun der Spanier Fernando Verdasco.