Zum Inhalt springen

Header

Video
Federer trainiert vor den Augen zahlreicher Zuschauer
Aus Sport-Clip vom 13.07.2017.
abspielen
Inhalt

Grand-Slam-Turniere Federer gegen Berdych am späteren Freitagnachmittag

Roger Federer und Tomas Berdych müssen sich am Freitag gedulden: Zuerst dürfen Sam Querrey und Marin Cilic auf dem Centre Court ran.

Die Partie zwischen Roger Federer und Tomas Berdych in Wimbledon ist am Freitag als zweiter Halbfinal geplant. Vor den beiden treten auf dem Centre Court im ersten Halbfinal der Kroate Marin Cilic und der Amerikaner Sam Querrey gegeneinander an (ab 14.00 Uhr). Beide Partien können Sie ab 14 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App mitverfolgen.

Am Donnerstagnachmittag schlugen sowohl Berdych als auch Federer im Hinblick auf den Halbfinal einige Bälle.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Brunner  (Frontal)
    Bei der jetzigen Form und lauf von Federer und auf dieser Unterlage wird Berdich nicht ein Hauch von einer Chance haben! Darauf würde ich gerne eine Wette abschliessen!
    1. Antwort von Claudio Darms  (darms)
      Dürfte halt schwierig werden, jemanden zu finden, der dagegenhält! :-) Berdich ist ein Top(Ten)-Spieler, dem irgendwie einfach das gewisse Etwas (Kämpferherz, Variation, Genie,...) fehlt, um GS zu gewinnen. Hoffe, er straft mich nicht ausgerechnet morgen Lügen... :-) Aber: er ist sicher auch einer der fairsten und ausgeglichensten Spieler auf der Tour und das macht ihn sicher sympathischer, als Murray oder Djokovic...
    2. Antwort von Max Power  (mc23)
      Wow. Endlich mal wieder vernünftige Kommentare auf dieser Plattform. Vor allem der Kommentar von Claudio macht besonders Freude zu lesen