Federer: «Vielleicht bin ich etwas freier im Kopf»

Roger Federer gibt einen Tag vor dem grossen Final-Spiel Einblicke in seine Gemütslage. Der 17-fache Grand-Slam-Champion versprüht dabei viel Vorfreude.

Video ««Ich freue mich, gegen Rafa zu spielen»» abspielen

«Ich freue mich, gegen Rafa zu spielen»

4:04 min, vom 28.1.2017

Der «Maestro» blickt dem grossen Final gegen Rafael Nadal zuversichtlich entgegen (TV-Hinweis: SRF zwei überträgt am Sonntag ab 9:15 Uhr live). Bei der Einschätzung seiner Ausgangslage spricht Federer sowohl die jüngste Vergangenheit als auch die langjährige Rivalität an.

Die langjährige Rivalität

«  Wenn wir im fortgeschrittenen Alter in einem Final sind, geht es immer um mehr. Man weiss nie, wieviele Möglichkeiten davon es noch gibt. »

Roger Federer
angesprochen auf die enormen Erwartungen

«  Ich freue mich, gegen Rafa zu spielen. Gegen ihn zu gewinnen, fühlt sich extra-speziell an, für mich sowieso. »

Roger Federer
über den Finalgegner

Wer gewinnt den Australian-Open-Final?

  • Roger Federer

    83%
  • Rafael Nadal

    16%
  • 16991 Stimmen wurden abgegeben

Die jüngste Vergangenheit

«  Weil wir zuletzt nicht viel gegeneinander gespielt haben, bin ich vielleicht etwas freier im Kopf und kann mehr aus den 11 gewonnen Partien rausziehen. »

Roger Federer
angesprochen auf das Head-to-Head

«  Ich weiss, wenn ich meine Sache richtig mache, werde ich eine Chance haben. »

Roger Federer
zu seinen Siegen gegen Nadal in Grand-Slam-Finals

Das ganze Interview mit allen Fragen und Antworten gibt's im Video.