Galavorstellung von Federer: Jeder zweite Punkt ein Winner

Roger Federer ist mit einer Glanzleistung in die 3. Runde der US Open eingezogen. Der Schweizer liess dem Belgier Steve Darcis nicht den Hauch einer Chance und siegte in 80 Minuten mit 6:1, 6:2 und 6:1. Nun kommt es zum Duell mit Philipp Kohlschreiber (De).

Video «Federers Galavorstellung gegen Darcis» abspielen

Federers Galavorstellung gegen Darcis

3:56 min, vom 4.9.2015

Es war eine One-Man-Show, die Roger Federer in der Night-Session im Arthur Ashe Stadium ablieferte. Der Schweizer zeigte sich in bester Spiellaune und überzeugte bei seiner Premiere gegen den Belgier Steve Darcis (ATP 66) auf allen Ebenen.

Nach nur 80 Minuten stand der 6:1, 6:2 und 6:1-Erfolg über den zeitweise bemitleidenswerten Belgier fest.

Jeder zweite Punkt ist ein Gewinnschlag

7 Mal nahm Federer seinem Gegner den Aufschlag ab. Bei eigenem Service blieb er bis auf eine Ausnahme im 3. Satz, als er eine Breakmöglichkeit von Darcis souverän abwehrte, absolut ungefährdet.Ob mit der Vorhand, dem Aufschlag, am Netz oder mit der Rückhand: Federer brillierte und schlug Winner um Winner.

Federer schlug aus allen möglichen und (fast) unmöglichen Situationen Gewinnschläge. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Winner Federer schlug aus allen möglichen und (fast) unmöglichen Situationen Gewinnschläge. Keystone

In den 22 gespielten Games produzierte der 17-fache Grand-Slam-Sieger 46 Gewinnschläge, mehr als die Hälfte aller gewonnenen Punkte (89) und fast genau so viele wie Darcis insgesamt (52).

Ivan Lendl übertroffen

Der Erfolg gegen Darcis war Federers 74. Einzelsieg an den US Open, womit er Ivan Lendl übertraf. Nur Jimmy Connors und Andre Agassi haben mehr Siege in Flushing Meadows gefeiert. Zudem ist er nun jener Spieler, der die meisten Siege in einer Night-Session gefeiert hat.

«  Das ist richtig cool. »

Federer: «Das habe ich gar nicht gewusst»

1:56 min, vom 4.9.2015

«Das habe ich gar nicht gewusst, das ist richtig cool. Aber ich muss den Organisatoren danken, die mich immer wieder in die Night-Session einteilen», antwortete Federer mit einem Schmunzeln im Platz-Interview, als er mit diesem Fakt konfrontiert wurde.

Zum 10. Mal gegen Kohlschreiber

In der nächsten Runde wartet der Deutsche Philipp Kohlschreiber (ATP 29), der gegen Lukas Rosol in 3 Sätzen gewann. Im Direktvergleich hat Federer die Nase klar vorne – er führt 9:0.

Video «Tennis. US Open, 2. Runde, Federer-Darcis» abspielen

Federer-Darcis: Die Live-Highlights

2:24 min, vom 4.9.2015

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 04.09.15, 01:10 Uhr