Geburtstagskind Pawljutschenkowa wirft Bacsinszky raus

Timea Bacsinszky hat in Wimbledon den Einzug in die Achtelfinals verpasst. Die an Nummer 11 gesetzte Schweizerin unterlag der Russin Anastasia Pawljutschenkowa mit 3:6, 2:6.

Für einmal schien über der Tennisanlage von Wimbledon die Sonne. Nachdem Bacsinszky in den vergangenen Tagen mehrfach Opfer von Verschiebungen und Unterbrüchen geworden war, konnte die Partie gegen Pawljutschenkowa, die am Sonntag 25 Jahre alt wurde, pünktlich beginnen.

Glück brachten der Lausannerin aber weder das Wetter noch die Pünktlichkeit. Nach 78 Minuten verwertete ihre russische Kontrahentin ihren 2. Matchball zum letztlich deutlichen Sieg. Statt Achtelfinal heisst es für Bacsinszky nach einer Woche im All England Club Koffer packen.

Nach dem Ausrutscher ging nichts mehr

Bacsinszky fand gegen die aggressiv aufspielende Russin nie richtig in die Partie. Zu viele Bälle der Schweizerin landeten im Halbfeld, so dass Pawljutschenkowa immer wieder zu einfachen Winnern kam. Dem druckvollen Grundlinienspiel ihrer Gegnerin hatte Bacsinszky mit fortlaufender Spieldauer immer weniger entgegenzusetzen.

Bacsinszky rutscht aus

0:50 min, vom 3.7.2016

Bis Mitte des 1. Satzes konnte sie das Geschehen ausgeglichen gestalten. Nach einem Rutscher griff sich die Schweizerin kurz ans Knie. Eine Verletzung schien sich Bacsinszky dabei nicht zugezogen zu haben, ab diesem Zeitpunkt häuften sich die Fehler bei ihr aber deutlich. Kurz darauf schaffte Pawljutschenkowa prompt das entscheidende Break zum 5:3.

Gleiches Bild im zweiten Satz

Auch der verheissungsvolle Start in den 2. Durchgang - Bacsinszky sicherte sich ihr einziges Game zu null - brachte der Schweizerin nicht das nötige Selbstvertrauen ein. Sie gab ihren Aufschlag in der Folge gleich zweimal ab und konnte die Niederlage nicht mehr abwenden.

Damit kann Bacsinszky ihren Erfolg aus dem Vorjahr nicht wiederholen. Damals hatte sich die Lausannerin bis in den Viertelfinal gespielt, wo sie Garbine Muguruza unterlag.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 03.07.2016, 12:30 Uhr