Zum Inhalt springen

Header

Video
Tsitsipas: «Alles eine Frage von harter Arbeit»
Aus Sport-Clip vom 19.01.2019.
abspielen
Inhalt

Härtetest gegen Tsitsipas Federer gegen die griechische Wand

Der «Maestro» nimmt in Melbourne Kurs auf die Viertelfinals. Verhindern will das Stefanos Tsitsipas – und halb Griechenland.

Egal, welches Stadion dieser Welt Roger Federer betritt, die Mehrheit der Zuschauer hat der Schweizer meist auf seiner Seite. Dies ist auch an den Australian Open nicht anders. Die Herzen fliegen dem «Maestro» nur so zu, ausser natürlich er spielt gegen einen «Aussie».

Am Samstag trifft Federer im Achtelfinal in der Rod Laver Arena nicht auf einen Einheimischen. In Sachen Publikum-Support dürfte sein Gegner Stefanos Tsitsipas aber dennoch mithalten können. Nirgends sonst ausserhalb von Griechenland ist die griechische Community so gross wie in Melbourne.

Ich habe seit diesem Match gegen ihn viel gelernt, kenne seine Herangehensweise besser.
Autor: Tsitsipas über Federer

«Ich habe hier einige Cousins zweiten Grades, die ich jeweils nur sehe, wenn ich hier bin», verriet Tsitsipas dem Guardian. Den 20-Jährigen erwartet also quasi ein Heimspiel.

Die griechischen Fans in Melbourne.
Legende: Frenetisch und zahlreich Die griechischen Fans in Melbourne. Imago

Auf eine Zigarre mit Federer

Erwartungen hat der griechische Senkrechtstarter auch an den Achtelfinal gegen Federer, seinem Jugendidol. «Es ist natürlich nicht einfach, gegen jemanden zu spielen, den du schon seit so langer Zeit verfolgt hast. Mental muss ich viel mehr bereit sein als in den Partien zuvor», so Tsitsipas.

Sendehinweis

Verfolgen Sie den Achtelfinal zwischen Roger Federer und Stefanos Tsitsipas am Sonntagmorgen ab 09:00 Uhr live auf SRF zwei oder online im Livestream.

Selbstvertrauen hat Tsitsipas am Hopman Cup in Perth getankt. Zwar unterlag er Federer knapp mit 6:7, 6:7, sagt aber gleichzeitig: «Ich habe seit diesem Match gegen ihn viel gelernt, kenne seine Herangehensweise besser. Er serviert extrem gut, viel wird also von meinem Returnspiel abhängen.»

Nicht nur sportlich ist Tsitsipas' Bewunderung für den «Maestro» gross. Im Rahmen des Hopman Cup habe er ihn am Gala-Dinner etwas besser kennengelernt. Er sei wirklich ein netter Typ. «Als wir dort so am Tisch sassen, sagte Federer, dass uns allen jetzt nur noch eine Zigarre fehle», erzählt der Grieche mit der lockigen Mähne amüsiert.

Federer: «Ich war beeindruckt»

Während Tsitsipas zum 2. Mal überhaupt in einem Major-Achtelfinal steht, bestreitet Federer «down under» seinen 17. Achtelfinal – und stellt sich auf einen harten Kampf ein. «Ich war von ihm beeindruckt am Hopman Cup. Er hat eine gute Variation, eine schöne Backhand, eine Vorhand mit viel Topspin und er bewegt sich gut», lobte Federer seinen Herausforderer. Ob Tsitsipas für den Schweizer damit zur unüberwindbaren Wand wird?

Video
Federer: «War überrascht, wie gut er serviert»
Aus Sport-Clip vom 19.01.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.01.2019, 03:00 Uhr

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.