Halbfinal-Knüller: Djokovic fordert Nadal

Bei den French Open kommt es am Freitag zum Giganten-Duell zwischen der Weltnummer 1 Novak Djokovic und Paris-Rekordsieger Rafael Nadal. Djokovic gewann seinen Viertelfinal gegen Tommy Haas mit mit 6:3, 7:6, 7:5.

Video «Tennis: Djokovic siegt gegen Haas («sportaktuell»)» abspielen

Tennis: Djokovic siegt gegen Haas («sportaktuell»)

2:55 min, vom 5.6.2013
Zusatzinhalt überspringen

Murray gibt Comeback

Murray gibt Comeback

Olympiasieger Andy Murray (ATP 2) plant, am Montag beim Rasenturnier in Queens auf die ATP-Tour zurückzukehren. Der Schotte verkündete via Twitter: «Falls es in den kommenden Tagen keine Rückschläge gibt, werde ich in der nächsten Woche im Queens-Club antreten.» Murray hatte für die French Open wegen Rückenbeschwerden passen müssen.

Wie Nadal gegen Wawrinka setzte sich auch Djokovic gegen Haas in 3 Sätzen durch. Allerdings bekundete der Serbe gegen die deutsche Weltnummer 14 etwas mehr Mühe als Nadal gegen den Schweizer.

«In den entscheidenden Phasen habe ich gut gespielt», so Djokovic. «Aber es gibt noch Steigerungspotenzial.»

Nadal mit besserer Sand-Bilanz

Dises gilt es am Freitag auszuschöpfen, wenn der Serbe im Halbfinal auf Nadal trifft. Im letzten Jahr hatten die beiden in Paris den Final bestritten. Damals setzte sich Nadal in 4 Sätzen durch.

Von 15 Duellen auf Sand hat Nadal deren 12 gewonnen. Daher ist der 7-fache Paris-Sieger leicht zu favorisieren. Dennoch glaubt SRF-Tennis-Experte Heinz Günthardt an eine offene Ausgangslage. «So wie Djokovic derzeit spielt, hat er auch gegen Nadal seine Chancen.»

Finalpremiere für Tsonga oder Ferrer

Der zweite Halbfinal lautet David Ferrer (Sp) gegen Federer-Bezwinger Jo-Wilfried Tsonga (Fr). Keiner der beiden stand beim Roland Garros je im Final.