Halep lässt nach Effort Mixed-Duell mit Hingis platzen

Simona Halep hat an den US Open in extremis und unter Schmerzen den Viertelfinal erreicht. Die Kräfte der Rumänin reichten anschliessend nicht mehr aus für einen Einsatz im Mixed gegen Martina Hingis und Leander Paes.

Simona Halep bei einem Netzvorstoss. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mit dick einbandagiertem Oberschenkel Simona Halep hatte nicht nur mit ihrer Gegnerin zu kämpfen. Reuters

Im Achtelfinal-Duell zweier Angeschlagenen quälten sich Simona Halep und Sabine Lisicki bei brütender Mittagshitze während 2:38 Stunden durch eine aufwühlende Partie.

«  Ich habe das Letzte aus meinem Körper herausgekitzelt. »

Simona Halep

Halep, die rumänische Weltnummer 2, schlich zwischendurch mit Leidensmiene über den Platz und musste sich den linken Oberschenkel einbandagieren lassen. Vor allem beim Aufschlag war sie dadurch handicapiert.

Pocher, Pflaster und Pein

Ihre deutsche Widersacherin, vor Ort einmal mehr unterstützt von Freund und Komiker Oliver Pocher, trug ein grosses Pflaster um ihr lädiertes linkes Knie. Sie plagten immer wieder Krämpfe, trotzdem hatte sie den Tritt zunächst besser gefunden.

Ein Krampfsieg für Halep

0:37 min, vom 8.9.2015

Im 2. Umgang musste Lisicki (WTA 24) nach einer veritablen Break-Schlacht den Vorteil des gewonnenen Startsatzes preisgeben. In der Folge liess Halep kein Aufbäumen ihrer Gegnerin mehr zu und kam zu einem 6:7 (6:8)-, 7:5-, 6:2-Sieg.

Die Erschöpfung war riesig ob dieser Pein. «Es war ein verrücktes Match. Ich habe das Letzte herausgekitzelt und war wirklich am Ende meiner Kräfte», bestätigte Halep.

Halep erreicht Einzel-Viertelfinal

Hingis: 46 Minuten Aufwand für Halbfinal-Einzug

Wenig überraschend erklärte sie hinterher Forfait für den Mixed-Viertelfinal an der Seite ihres Landsmanns Horia Tecau, der nur wenige Stunden später hätte stattfinden sollen. Somit zogen Martina Hingis und Leander Paes kampflos in die Runde der letzten 4 ein.

Es war dies ein Déjà-vu für die schweizerisch-indische Paarung. Denn davor hatte schon Eugenie Bouchard wegen einer Gehirnerschütterung passen müssen. Damit reichten Hingis/Paes bisher bescheidene 46 Minuten Tennis in der 1. Runde zum Halbfinal-Vorstoss.

Asarenka: Im Schongang

Im Frauen-Einzel gehören die weiteren Viertelfinal-Tickets Flavia Pennetta, Petra Kvitova und Viktoria Asarenka. Die 33-jährige Italienerin Pennetta erreichte dank einer soliden Leistung und einem 2-Satz-Erfolg zum 6. Mal in New York die Runde der letzten 8.

Kvitova knackt die Qualifikantin

0:31 min, vom 8.9.2015

Kvitova beendete mit einem 7:5 und 6:3 den Höhenflug von Qualifikantin Johanna Konta (WTA 97). Die Weltnummer 4 traf gegen die Britin aber auf hartnäckigen Widerstand.

Derweil musste Asarenka beim 6:3 und 6:4 über die Lokalmatadorin Varvara Lepschenko ihre Reserven nicht anzapfen. Die Weissrussin wird nun auf Halep treffen, sofern sich diese ausreichend erholen kann.

Sendebezug: SRF, laufende Berichterstattung zum US Open

Asarenka zwingt Lepschenko in die Knie

0:28 min, vom 8.9.2015

Der schöne Schlusspunkt für Pennetta

0:30 min, vom 8.9.2015

Viertelfinal-Tableau der Frauen ist komplett



Schweizer Zeit
Kristina Mladenovic (Fr/WTA 40)
vs. Roberta Vinci (It/WTA 43)
Dienstag, 18:00 Uhr
Serena Williams (USA/WTA 1)
vs. Venus Williams (USA/WTA 23)
Mittwoch, 01:00 Uhr
Petra Kvitova (Tsch/WTA 4)
vs. Flavia Pennetta (It/WTA 26)
Mittwochabend bzw. Nacht auf Donnerstag
Viktoria Asarenka (WRuss/WTA 20)vs. Simona Halep (Rum/WTA 2)
Mittwochabend bzw. Nacht auf Donnerstag