Hingis gelingt die Wiedergutmachung

Nach dem bitteren Aus im Mixed-Wettbewerb der US Open wetzt Martina Hingis die Scharte postwendend aus. Sie erreicht im Doppel die Viertelfinals – und zwar wieder Seite an Seite mit Coco Vandeweghe, ihrer Bezwingerin des Vortages.

  • Das chinesische Duo Yifan Xu/Saisai Zheng leistete 130 Minuten lang zähen Widerstand
  • Die an Nummer 6 gesetzten Martina Hingis/Coco Vandeweghe reüssierten aber 6:4, 4:6, 6:2
  • Das Brisante: Vandeweghe schlüpfte zurück aus der Rolle der Gegnerin

Martina Hingis dürfte verziehen haben, dass sie am Tag zuvor ausgerechnet von ihrer neuen Partnerin im Mixed auf ärgerliche Weise (im Match-Tiebreak) aus dem Turnier geworfen worden war. So harmonierte die 35-Jährige in der 3. Doppel-Runde mit Coco Vandeweghe (24) wieder und hielt dem Druck der unangenehmen Asiatinnen stand.

Dabei bestreiten sie im «Big Apple» erst ihren 2. gemeinsamen Einsatz.

Die Antwort auf den Fehlstart

Hingis/Vandeweghe hätten den Viertelfinal-Einzug durchaus abkürzen können, gerieten allerdings nach einer 3:1-Führung in Umgang 2 aus dem Tritt. Mit einem weiteren Break zum 5:4 legten Xu/Zheng die Basis zum Satzausgleich.

Coco Vandeweghe schlägt eine Vorhand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Coco Vandeweghe Surft mit Hingis trotz erst wenig Matchpraxis auf der Erfolgswelle. Reuters

Die Schweizer-US-Paarung erwischte einen veritablen Fehlstart im Entscheidungs-Durchgang, indem sie gleich den nächsten Servicedurchbruch hinnehmen musste. Doch danach fingen sich die beiden und fanden mit 4 Gamegewinnen in Folge zurück in die Spur.

Nun gegen Krejcikova/Siniakova

Nach 2:10 Stunden intensiver Arbeit durften Hingis/Vandeweghe zum Jubel ansetzen und fielen sich in die Arme. Das war wieder ein ganz anderes Bild im Vergleich zum Mixed-Duell am Vortag, bei dem Hingis am Ende das Lachen vergangen war.

Gegnerinnen im Viertelfinal ist das tschechische Duo Barbora Krejcikova und Katerina Siniakova.
Sendebezug: Laufende Tennis-Berichterstattung zu den US Open

Hingis freut sich über den Viertelfinal-Einzug