Hohe Bussen für Williams und Troicki

Serena Williams und Viktor Troicki sind in Wimbledon für unsportliches Verhalten gebüsst worden. Beiden wurde eine Geldstrafe von je 10'000 Dollar aufgebrummt.

Nach dem Verlust des 1. Satzes gegen Christina McHale liess Serena Williams ihren Emotionen kurzzeitig freien Lauf. Die amerikanische Weltnummer 1 drosch ihr Racket mehrfach gegen den Rasen. Anschliessend warf sie ihr Arbeitsgerät hinter sich und erwischte beinahe einen Kameramann. Für diesen «Ausraster» muss Williams nun tief in die Tasche greifen.

Video «Serena Williams tobt nach Satzverlust» abspielen

Serena Williams tobt nach Satzverlust

0:49 min, vom 2.7.2016

Ebenfalls mit der Summe von 10'000 Dollar wurde Viktor Troicki gebüsst. Der Serbe rastete in seinem Zweirunden-Spiel gegen Albert Ramos-Vinolas, das er in 5 Sätzen verlor, aus und beschimpfte den Schiedsrichter auf üble Art und Weise.