Klare Verhältnisse bei den Frauen

Maria Scharapowa hat zum Turnierbeginn in Melbourne ihre Ambitionen unterstrichen. Die russische Weltnummer 2 und Finalistin des letzten Jahres zwang ihre Landsfrau Olga Putschkowa in 55 Minuten gleich mit 6:0, 6:0 in die Knie.

Video «Der Matchball von Maria Scharapowa» abspielen

Der Matchball von Maria Scharapowa

0:08 min, vom 14.1.2013

«Ich wollte aggressiv auftreten», sagte Scharapowa, der dies mit dem deutlichsten aller Ergebnisse eindrücklich gelungen war.

Im letzten Jahr hatte die Russin in Melbourne den Final erreicht, dort aber gegen Viktoria Asarenka verloren. Die weissrussische Weltnummer 1 steht erst in der Nacht auf Dienstag im Einsatz.

Venus Williams mit klarem Sieg

Fast so deutlich wie Scharapowa gewann Venus Williams (WTA 26) ihre Auftaktpartie gegen die Kasachin Galina Voskobojewa. Die Amerikanerin setzte sich in 6:1, 6:0 durch.

Kerber weiter

Mit Angelique Kerber hat auch Deutschlands Hoffnungsträgerin die Startrunde locker überstanden. Die Weltnummer 5 schlug Elina Switolina aus der Ukraine in 2 Sätzen. Na Li, die chinesische WTA-Nummer 6, steht ebenfalls in der 2. Runde.