Lieblingsturnier: Wozniacki marschiert in New York weiter

Caroline Wozniacki hat sich zum 5. Mal in ihrer Karriere für die Halbfinals der US Open qualifiziert. Dort trifft sie auf Angelique Kerber.

Caroline Wozniacki. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bedankt sich bei den Fans Caroline Wozniacki. Getty Images

Zusatzinhalt überspringen

Saisonende für Ivanovic

Ana Ivanovic muss ihre Saison beenden. Die Serbin leidet an einer Verletzung am Handgelenk und einem gebrochenen Zeh. Ivanovic war in New York in der 1. Runde ausgeschieden.

Caroline Wozniacki, in der Weltrangliste auf Platz 74 abgerutscht, erlebte bislang eine Saison zum Vergessen. Doch rechtzeitig zu ihrem Lieblingsturnier scheint die 26-jährige Dänin ihre Topform wieder gefunden zu haben.

Sevastova verletzt sich

Im Viertelfinal gab Wozniacki beim 6:0, 6:2 gegen Anastasija Sevastova (WTA 48) nur zwei Games ab. Sie profitierte allerdings davon, dass die Lettin sich bereits im zweiten Game am Knöchel verletzte und sichtlich handicapiert war.

Sevastova verletzt sich am Knöchel

1:04 min, vom 7.9.2016

Nun gegen Angelique Kerber

Im Halbfinal kommt es zum Duell mit Angelique Kerber. Die Deutsche setzte sich dank einem Steigerungslauf gegen Roberta Vinci mit 7:5, 6:0 durch und bleibt im Turnier ohne Satzverlust.

War der erste Satz noch eine enge Angelegenheit gewesen, nahm Kerber in der Folge Fahrt auf. Noch im vergangenen Jahr hatte Vinci in New York gross aufgespielt und Serena Williams im Halbfinal überraschend die Chance auf den Grand Slam vermasselt.

Kerber bald die neue Nummer 1?

Kerber ihrerseits könnte Williams nach 186 Wochen als Weltnummer 1 ablösen. Dann nämlich, wenn sie das Turnier gewinnt oder Williams vor dem Final scheitert. Die Amerikanerin trifft im Viertelfinal am Mittwoch auf die Rumänin Simona Halep.

Video «Kerber schaltet Vinci aus» abspielen

Kerber schaltet Vinci aus

1:58 min, vom 6.9.2016

Sendebezug: Laufende Berichterstattung US Open