Nach Regenchaos: Bacsinszky fertigt Niculescu ab

Timea Bacsinszky steht in Wimbledon in der 3. Runde. Dem letztlich klaren 4:6, 6:2 und 6:1-Sieg gegen die Rumänin Monica Niculescu ging eine wahre Odysee voraus.

Video «Tennis: Timea Bacsinszky in Runde 3» abspielen

Timea Bacsinszky in Runde 3

0:46 min, aus sportaktuell vom 3.7.2016

Am Freitag war Timea Bacsinszky zum wiederholten Mal die grosse Leidtragende des englischen Dauerregens. Zu ihrer Zweitrunden-Partie gegen Monica Niculescu konnte die Lausannerin wie schon bei ihrem Auftaktspiel erst mit Verspätung antreten. Bereits nach 4 Games hatte die Partie für mehr als eine Stunde unterbrochen werden müssen.

Als der Regen kurz vor 20 Uhr erneut einsetzte, verliessen die Spielerinnen den Court endgültig. Die Rumänin hatte zu diesem Zeitpunkt den ersten Satz gewonnen, Bacsinszky den zweiten. Der Entscheidungssatz, in dem nur ein Game gespielt werden konnte, wurde auf Samstag vertagt.

Bacsinszky muss nur kurz nachsitzen

In diesem bewies Bacsinszky eindrücklich, wie gut sie die wetterbedingten Verschiebungen und Unterbrüche der vergangenen Tage weggesteckt hat. Die an Nummer 11 gesetzte Schweizerin überliess ihrer Gegnerin kein einziges Game mehr und beendete die Fortsetzung der am Freitag unterbrochenen Partie nach nur gerade 25 Minuten.

Nach dem Sieg zeigte sich die letztjährige Viertelfinalistin erleichtert. «Als Profi musste ich noch nie eine angefangene Partie am nächsten Tag zu Ende spielen», erklärte sie.

In der nächsten Runde trifft Bacsinszky auf die 24-jährige Russin Anastasia Pawljutschenkowa, die Nummer 23 der Welt. Das Spiel steigt am Sonntag um 12:30 Uhr und wird von SRF zwei live übertragen.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zu Wimbledon