Nadal beschenkt sich selbst – auch Djokovic weiter

Rafael Nadal hat bei Roland Garros die Viertelfinals erreicht. Auch gegen Landsmann Roberto Bautista Agut gab der eben 31 Jahre alt gewordene Spanier keinen Satz ab. Am Abend zog Novak Djokovic nach.

Nadal, der am Samstag seinen 31. Geburtstag gefeiert hatte, gelang beim 6:1, 6:2, 6:2 in allen 3 Sätzen gegen Bautista Agut ein frühes Break. Als er im 1. Satz das Rebreak kassierte, schlug er mit einem erneuten Servicedurchbruch zurück. Neben seinen präzisen Grundlinienschlägen glänzte er mit feinen Stopps.

Nach 1:51 Stunden verwandelte er seinen 3. Matchball zum 2. Sieg im 2. Direktduell mit dem 2 Jahre jüngeren Valencianer. In seinen bislang 4 Spielen an den diesjährigen French Open hat Nadal gerade einmal 20 Games abgegeben.

Als nächstes gegen Carreno Busta

Im Viertelfinal trifft Nadal erneut auf einen Landsmann. Pablo Carreno Busta schaltete in einem 4:17 Stunden dauernden Fünfsatz-Marathon den Kanadier Milos Raonic aus. Das entscheidende Break im 5. Satz gelang dem Weltranglisten-21. zum 7:6. Insgesamt benötigte er 7 Matchbälle, um den Sack zuzumachen.

Zusammenfassung Djokovic - Ramos-Vinolas

5:31 min, vom 4.6.2017

Djokovic zieht nach ...

Nicht ganz so souverän wie Nadal, aber ebenfalls ohne Satzverlust zog Novak Djokovic in die Viertelfinals ein. Der Titelverteidiger, der in der Runde zuvor gegen Diego Schwartzmann über 5 Sätze hatte gehen müssen, bekundete mit Albert Ramos-Vinolas nur im 1. Satz Mühe.

Nach mehrmaligem Rückstand im Startdurchgang siegte der Serbe gegen den Spanier aber letztlich klar 7:6 (7:5), 6:1, 6:3.

... nun wartet starker Thiem

Nun kommt es für Djokovic zum Duell mit Dominic Thiem, der im Achtelfinal einen ganz starken Eindruck hinterliess. Der österreichische Geheimfavorit gab gegen den Argentinier Horacio Zeballos nur 5 Games ab und siegte 6:1, 6:3, 6:1. Nach 1:40 Stunden nutzte der Vorjahres-Halbfinalist seinen 1. Matchball zum klaren Sieg.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 4.6.17, 10:55 Uhr