Round-up: Ein Zverev ist noch dabei – Scharapowa im Achtelfinal

Mitfavorit Alexander Zverev schied schon in Runde 2 aus, sein Bruder Mischa steht im Achtelfinal. Bei den Frauen setzt Maria Scharapowa ihren Siegeszug fort. Und: Serena Williams hat eine Tochter zur Welt gebracht.

  • Bei den Männern ist in der unteren Tableau-Hälfte nach der 3. Runde kein einziger Top-Ten-Spieler mehr vertreten.
  • Der Höhenflug von Denis Shapovalov geht weiter.
  • Auch Maria Scharapowa setzt ihren Siegeszug fort. Zudem kommt es zum Topduell zwischen Petra Kvitova und Garbine Muguruza.
  • Sie ist die grosse Abwesende und steht dennoch im Fokus: Serena Williams ist Mutter geworden.

Der Serve-and-Volley-Spezialist

Mischa Zverev beherrscht das Serve-and-Volley-Spiel in Perfektion. Mit seiner Spielweise hatte er schon Andy Murray an Australian Open zur Verzweiflung gebracht und aus dem Turnier geworfen. Nun musste der an Nummer 10 gesetzte John Isner in der 3. Runde dran glauben. Der amerikanische Aufschlagspezialist verlor glatt in 3 Sätzen mit 4:6, 3:6, 6:7 (5:7). Zverev stürmte nicht weniger als 57 Mal ans Netz und gewann in 72 Prozent der Fälle den Punkt. Er steht erstmals im US-Open-Achtelfinal.

Video «Spektakulärer Punkt von Zverev gegen Isner» abspielen

Zverev: Eine Wand am Netz

0:35 min, vom 2.9.2017

Die Favoritinnen

Auch Maria Scharapowa (WTA 146) reitet weiter auf der Erfolgswelle. Die Russin setzte sich gegen Sofia Kenin (WTA 139) nach einem Auf und Ab in 1:42 Stunden mit 7:5 und 6:2 durch. Scharapowa gab im 1. Satz zweimal und im 2. Umgang einmal einen Breakvorsprung preis. Trotz 33 Eigenfehlern setzte sie sich mit ihrem Powertennis durch.

Video «Scharapowa schlägt auch Kenin» abspielen

Scharapowa schlägt auch Kenin

2:11 min, vom 2.9.2017

Auch die weiteren Favoritinnen gaben sich keine Blösse. Petra Kvitova gab 4 Games, Garbine Muguruza sogar nur 2 Games ab. Die beiden treffen nun im Achtelfinal aufeinander. Auch Venus Williams kam ohne Satzverlust durch.

Video «Autsch! Williams' Aufschlag schlägt voll ein» abspielen

Autsch! Williams' Aufschlag schlägt voll ein

0:37 min, vom 1.9.2017

Die Überraschung

Marin Cilic (ATP 6) unterlag dem Argentinier Diego Schwartzman (ATP 33) in vier Sätzen mit 6:4, 5:7, 5:7, 4:6. Gleich 9 Mal musste der Kroate seinen Aufschlag abgeben. Für Schwartzman ist es der erste Einzug in einen Grand-Slam-Achtelfinal.

Der Aufsteiger

Auf dem Erfolgsweg ist weiterhin Denis Shapovalov (ATP 69). Das 18-jährige Supertalent profitierte gegen den Briten Kyle Edmund (ATP 42) beim Stand von 3:6, 6:3, 6:3, 1:0 von der Aufgabe seines Gegners. Shapovalov ist der jüngste Spieler im US-Open Achtelfinal seit Michael Chang 1989 und der jüngste Grand-Slam-Achtelfinalist seit Marat Safin 1998.

Video «Shapovalov nach verlorenem Startsatz weiter» abspielen

Shapovalov nach verlorenem Startsatz weiter

0:54 min, vom 1.9.2017
«  Ich bin total aufgeregt, es ist toll. Worte können das nicht beschreiben. »

Venus Williams
zur Geburt ihrer Nichte

Die Mutterfreude

Sie ist die grosse Abwesende an den US Open. Dennoch steht Serena Williams in diesen Tagen im Fokus. Die 6-fache US-Open-Siegerin hat am Freitag eine Tochter zur Welt gebracht. «Ich bin total aufgeregt, es ist toll. Worte können das nicht beschreiben», sagte ihre Schwester Venus nach ihrem Drittrunden-Sieg.

Sendebezug: srf.ch/sport, Webstream, 01.09.17, 19:00 Uhr