Zum Inhalt springen

Header

Video
Federer: «Wenn Stan einmal rollt, ist er schwer zu bremsen»
Aus Sport-Clip vom 02.06.2019.
abspielen
Inhalt

Schweizer Viertelfinal-Duell Freundschaftliches Ping Pong vor dem Showdown

Vor dem Viertelfinal am Dienstag ist zu spüren, wie sehr sich Federer und Wawrinka über all die Jahre schätzen gelernt haben.

Roger Federer präsentiert sich seit Beginn des Turniers in bester Laune. Mit viel Witz und Charme beantwortet er jede noch so kuriose Frage der Journalisten. So auch nach seinem Achtelfinalsieg gegen Leonardo Mayer.

Federer freut sich mit Wawrinka

Als die Sprache auf Stan Wawrinka kommt, wird Federer aber plötzlich ernst. «Als erstes möchte ich sagen: Ich bin einfach nur glücklich, dass Stan wieder da ist. Seine Knieprobleme waren schwerwiegend. Er wusste eine Zeit lang nicht, ob er je zurückkehren wird. Dass er nun so gut und schmerzfrei spielt, macht mich happy», so der 37-Jährige.

Ich hoffe sehr, dass er nicht auf diesem Niveau spielen wird.
Autor: Roger Federerüber die Partie in Paris 2015

Wozu ein gesunder Wawrinka imstande ist, musste Federer vor vier Jahren erfahren. Er blieb im Paris-Viertelfinal chancenlos. «Ich hoffe sehr, dass er nicht auf diesem Niveau spielen wird», sagt Federer. Wawrinka habe ihn regelrecht auseinandergenommen.

Video
Wawrinkas Sieg gegen Federer in Paris vor 4 Jahren
Aus sportaktuell vom 02.06.2015.
abspielen

Der Romand muss schmunzeln, als er wenig später auf diese Aussage angesprochen wird. «Schön, dass er das wenigstens einmal in seinem Leben sagen muss», so der 34-Jährige. Es sei ein spezieller Tag gewesen für ihn. Und er beflügelte den Lausanner: Wawrinka setzte seinen Siegeszug danach fort und holte sich den Titel.

Weiteres Schweizer Highlight

Dieser ist aktuell noch weit weg, zumal im Halbfinal – egal auf welchen Schweizer – aller Voraussicht nach Rafael Nadal warten dürfte.

Aber daran verschwenden die beiden noch keine Gedanken, der Schweizer Viertelfinal ist speziell genug. Paris-Rückkehrer Federer gegen den wiedergenesenen Wawrinka – die Schweizer Tennis-Renaissance in Paris findet am Dienstag ihre Fortsetzung.

Wawrinka und Federer im Vergleich


Roger Federer
Stan Wawrinka
Zeit auf dem Platz
7:10 Stunden
12:27 Stunden
Abgegebene Sätze
0
3
Head-to-Head223
Head-to-Head auf Sand
43
French-Open-Titel1 (2009)
1 (2015)

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 2.6.19, 12:30 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Steff Stemmer  (Steff)
    Ich bin heute ganz klar ein Stan-Fan! Einmal weil ich sein Spiel einfach dr 'Hammer' finde, zum Anderen, weil der nächste Match gegen Rafa sehr physisch sein wird und da denke ich, dass Stan die besseren Chancen hat! W'll see...
  • Kommentar von Andre Grasso  (Kuulum)
    Wer weiss, ob dieses Aufeinandertreffen in einem GrandSlam das letzte sein wird. Man weiss nie, ob sich einer der beiden wieder verletzen wird?!
    Hoffen wir es nicht, denn die beiden sind für die Schweiz eine GROSSE (Tennis)Bereicherung!!
  • Kommentar von Walter Bachmann  (Waltsch001)
    Ich habe diesen "Witz" schon zwei Mal kritisiert und ihn präventiv nochmals gesetzt, damit niemand auf die Idee kommt, ihn nochmals zu bringen.