So lief der Final Pennetta-Vinci

Die Siegerin der diesjährigen US Open heisst Flavia Pennetta. Die 33-Jährige schlug im rein italienischen Endspiel ihre Landsfrau Roberta Vinci in zwei Sätzen. Den Spielverlauf können Sie im Ticker nachlesen.

Flavia Pennetta und Roberta Vinci ballen die Faust. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Italian Job» Flavia Pennetta schlägt Roberta Vinci im US-Open-Final. Reuters/EQ Images

Tennis: US Open, Frauen-Final Vinci-Pennetta 6:7 (4:7), 2:6

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 23 :03

    Pennetta gewinnt den italienischen US-Open-Final

    Der italienische US-Open-Final war auf dem Papier eine klare Sache. Ganz so einfach war es für die Favoritin Pennetta dann aber doch nicht. Vinci konnte im ersten Satz gut standhalten und erkämpfte sich ein Tie-Break. Dieses konnte die Weltnummer 26 Pennetta mit 7:4 für sich entscheiden. Der zweite Satz lief für Vinci wesentlich schlechter, Pennetta konnte dank einem Doppelbreak früh davon ziehen und gewann diesen schliesslich mit 6:2.

    Morgen geht es mit dem Herren-Traumfinal Federer-Djokovic um 21:25 Uhr weiter. Wir halten Sie auf SRF zwei und hier im Stream und Liveticker auf dem Laufenden.

    Die Match-Statistik Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Die Match-Statistik SRF

  • 22 :57

    GAME, SET, MATCH PENNETTA

    Mit einem Winner beendet Pennetta die Partie. Der US-Open-Triumph ist für die 33-Jährige Tatsache.

  • 22 :55

    Pennetta in Fahrt

    Vinci verschätzt sich im entscheidenden Moment, Pennetta macht den Punkt und legt zum 5:2 vor. War das bereits die Entscheidung?

  • 22 :48

    Vinci mit Mini-Reaktion

    Das hat sie nun dringend benötigt: Vinci kann erstmals in diesem Satz mithalten und holt sich schliesslich sogar das Break. Es stellt sich die Frage, ob sie den 1:4-Rückstand noch aufholen kann.

  • 22 :44

    Pennetta mit Doppelbreak

    Knapp 15 Minuten sind im zweiten Satz gespielt, bereits steht es 4:0 für Pennetta. Vincis Aufschläge stellen für sie anders als im ersten Satz keine grossen Probleme mehr dar.

  • 22 :39

    Pennetta im Eiltempo

    Die Nummer 26 der Weltrangliste zeigt nun ihr bestes Tennis, während sich bei Vinci die Fehler häufen. Es steht 3:0 für Pennetta.

  • 22 :34

    Vinci gerät unter Zugzwang

    Der zweite Satz fängt an, wie der erste Satz aufgehört hat: Pennetta kommt bereits früh zum ersten Break und legt zum 2:0 vor. Vinci muss sich nun dringend etwas einfallen lassen.

  • 22 :26

    SATZ PENNETTA

    Pennetta behält im Tie-Break die Oberhand und gewinnt dieses schliesslich verdient mit 7:4.

    Die Statistik des ersten Satzes. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Die Statistik des ersten Satzes. SRF

  • 22 :17

    Es kommt zum Tie-Break

    Pennetta kann mit etwas Mühe zum 6:6 ausgleichen. Das erste Tie-Break ist Tatsache.

  • 22 :14

    Vinci legt vor

    Die beiden Italienerinnen liefern sich erneut ein umkämpftes Game. Schliesslich leistet sich Pennetta einen unerzwungenen Fehler zu viel und Vinci kann bei eigenem Aufschlag zum 6:5 vorlegen.

  • 22 :06

    Umgehende Reaktion

    Mit einem klasse Volley meldet sich die Gegnerin zurück - es steht 5:5-unentschieden.

  • 22 :02

    Vinci gleicht mit Break aus

    Das war nun immens wichtig für Vinci. Bei 40:40 behält sie die Nerven und gleicht mittels Break aus. Danach bringt sie auch ihren Aufschlag sauber durch und legt zum 5:4 vor.

  • 21 :51

    Das Niveau wird besser

    Die Ballwechsel werden nun zunehmend länger. Vinci scheint sich einigermassen gefangen zu haben und kann ihr Aufschlagspiel ebenfalls durchbringen. Sie beweist ihr Können am Netz.

  • 21 :48

    Game zu Null

    Bei Vinci stimmt nun gar nichts mehr. Pennettta kann ihr Aufschlagspiel ohne Probleme durchbringen und gewinnt das Game ohne Punktverlust.

  • 21 :43

    Das erste Break ist Tatsache

    Pennetta kann nun einen Gang zulegen und sichert sich das erste Break der Partie. Vor allem Vincis Vorhand funktioniert in dieser Anfangsphase überhaupt nicht gut.

  • 21 :36

    Umkämpftes 4. Game

    Die Spielerinnen liefern sich ein heisses Duell um das 4. Game. Beim Stand von 40:40 behält Pennetta schliesslich die Nerven und gleicht zum 2:2 aus.

  • 21 :28

    Pennetta reagiert

    Auch die Gegnerin bringt ihr Aufschlagspiel sauber durch. Es steht 1:1-unentschieden.

  • 21 :24

    Der US Open-Final ist lanciert

    Pennetta scheint zu Beginn der Partie noch etwas nervös zu sein. Vinci kann das erste Game bei eigenem Aufschlag zu Null gewinnen.

  • 21 :19

    Warm Up

    Vinci und Pennetta haben den Court betreten und spielen sich nun ein.

  • 21 :17

    Überraschungsfinal zweier Weggefährtinnen

    Einige Fakten zu den beiden Italienerinnen, die 1999 gemeinsam den Doppel-Juniorinnentitel in Paris holten:

    • Vierfache Fed-Cup-Siegerinnen: Im Teambewerb treten die beiden seit Jahren äusserst erfolgreich an. 2006, 2009, 2010 und 2013 gewannen sie gemeinsam den Titel.
    • Eintrag in den Geschichtsbüchern: Noch nie zuvor gab es in der Open-Ära einen rein italienischen Major-Final.
    • Pennetta an den US Open: Die 33-Jährige hatte im «Big Apple» 2013 schon einmal den Halbfinal erreicht, scheiterte dann aber an Victoria Asarenka. Zudem stand sie schon 4 mal im Viertelfinal.
    • Vinci an den US Open: Auch Vinci war in New York schon zweimal unter den besten Acht, doch beide Male verlor sie gegen Landsfrauen: 2013 wurde sie von der diesjährigen Final-Gegnerin Pennetta eliminiert, ein Jahr zuvor von Sara Errani.
    • Head-to-Head: Im Direktvergleich zwischen den beiden Weggefährtinnen steht es 5:4 zugunsten von Pennetta, die auch im WTA-Ranking besser klassiert ist.

Sendebezug: Livestream www.srf.ch/sport/SRF zwei, sportlive, 12.9.15, 21:00 Uhr