Titelverteidigerin Asarenka kämpft sich in die Achtelfinals

Titelverteidigerin Viktoria Asarenka hat nach einem umkämpften Spiel die Achtelfinals an den Australian Open erreicht. Die Weltnummer 1 musste aber erstmals einen Satz abgeben. Ohne Mühe eine Runde weiter ist Serena Williams.

Viktoria Asarenka musste in der 3. Runde der Australian Open beissen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Harter Kampf Viktoria Asarenka musste in der 3. Runde der Australian Open beissen. EQ Images

Viktoria Asarenka schlug die aufopfernd kämpfende Jamie Hampton (WTA 63) aus den USA nach über 2 Stunden mit 6:4, 4:6 und 6:2.

Hampton angeschlagen

Die 22-jährige Hampton zeigte sich als hartnäckige Gegnerin. Nach dem Gewinn des 2. Satzes musste sie sich für einige Minuten an der Schulter behandeln lassen. Trotzdem nahm sie im Entscheidungssatz der Weltnummer 1 gleich den Aufschlag ab und ging mit Break in Führung.

Doch danach war der Widerstand der angeschlagenen Amerikanerin gebrochen. Asarenka musste zwar weiterhin Breakbälle gegen sich abwehren, brachte den Sieg schliesslich aber über die Runden.

Serena Williams ohne Mühe

Serena Williams hingegen ist problemlos in die nächste Runde eingezogen. Die Olympiasiegerin von London liess sich gegen die Japanerin Ayumi Morita auch von einem 0:3-Rückstand im 2. Satz nicht beirren und siegte am Ende noch sicher mit 6:1 und 6:3. Williams, die weiterhin ohne Satzverlust bleibt, hat im Turnier erst 6 Games abgeben müssen.

Auch Kusnezowa und Wozniacki weiter

Ebenfalls eine Runde weiter ist die ehemalige Weltnummer 2 Swetlana Kusnezowa (WTA 75). Die Russin setzte sich gegen Carla Navarro Suarez aus Spanien in 3 Sätzen durch. Die frühere Weltnummer 1 Caroline Wozniacki bekundete beim Zweisatz-Sieg über Lesya Tsurenko keine Mühe.