Unerwartetes Aufeinandertreffen zwischen Bencic und Bondarenko

Die nächste Gegnerin von Belinda Bencic an den Australian Open ist die Ukrainerin Kateryna Bondarenko (WTA 92). Nach den Mutterfreuden vor knapp 3 Jahren erlebt die frühere Doppel-Championne von Melbourne wieder ungeahnte Spielfreuden.

Kateryna Bondarenko schreit ihre Freude heraus und streckt die Arme in die Luft. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Fast schon wie der Urschrei Kateryna Bondarenko bejubelt ihren Einzug in die 3. Runde. Keystone

Belinda Bencic wird in der Nacht auf Freitag in der Rod Laver Arena gegen die 11 Jahre ältere Kateryna Bondarenko bestehen müssen, will sie zum erst 3. Mal in ihrer jungen Karriere an einem Grand-Slam-Event in die Achtelfinals vorpreschen.

«  Ich hatte wirklich nie die Absicht zurückzukehren. »

Kateryna Bondarenko

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das 3.-Runden-Spiel von Belinda Bencic in der Nacht auf Freitag ab 01:00 Uhr live auf SRF zwei sowie im Stream (srf.ch/sport).

Ihre Herausforderin ist da längst an einem anderen Punkt ihrer Karriere angelangt. Als frühere Top-30-Spielerin spürt sie so etwas wie einen zweiten Tennis-Frühling. Einen, den die 29-Jährige gar nicht mehr auf der Rechnung hatte. Deshalb ist es aus zwei Gründen speziell, dass sich die Wege der beiden doch noch kreuzen.

  • Bondarenko verabschiedete sich im Herbst 2012 in den sportlichen Ruhestand. «Ich war tennismüde», begründet sie heute. Dann wurde sie schwanger, gebar Töchterchen Karina. Umso endgültiger sei ihr Entscheid geworden. «Ich hatte wirklich nie die Absicht zurückzukehren. Trotzdem vermisste ich das Tennis und die Emotionen, die damit verbunden sind.» Ergo kehrte sie vor knapp 2 Jahren zurück – ausserhalb der Top 200 und mit langen Anlaufschwierigkeiten. In «Down Under» ist sie eine von 3 Müttern im Feld und die Einzige, die im Turnier verblieben ist.
Aljona und Kateryna Bondarenko besprechen auf dem Court ihre Taktik. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Erfolgsdoppel Mit Schwester Aljona (links) sicherte sich Kateryna Bondarenko 2008 in Melbourne den Titel in der Doppelkonkurrenz. Keystone

  • Bondarenko verblüffte in der 2. Runde, indem sie Swetlana Kusnezowa (WTA 20) in 2 Sätzen ausschaltete. Die Russin ist 2-fache Grand-Slam-Siegerin, und sie ist formstark – triumphierte in der Vorwoche in Sydney. Erst einmal hatte Bondarenko zuvor an den Australian Open die 3. Runde erreicht: im Jahr 2009. Nach den US Open 2015 handelt es sich um den 2. Major-Event im Main Draw seit ihrer Babypause. Und das 6:1, 7:5 gegen Kusnezowa war zweifellos ihr grösster Erfolg als Mutter. Bencic ist deshalb gewarnt: «Sie ist eine sehr gute und sehr gefährliche Spielerin. Ich muss aufpassen gegen sie.»

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Australian Open

Kateryna Bondarenko: Zahlen und Fakten

Nationalität
Ukraine
Alter29
Profi seit
2000 (anderthalb Jahre Babypause ab Herbst 2012)
Aktueller WTA-Rang92
Bester WTA-Rang29 (Oktober 2009)
Letzter Titel
Birmingham 2008 (bislang der einzige Titelgewinn)
Head-to-Head gegen Bencic
1. Duell
Video «Bencic über ihre nächte Gegnerin Bondarenko» abspielen

Bencic über Bondarenko: «Ich muss aufpassen gegen sie»

0:30 min, vom 20.1.2016