Wawrinka hält sich schadlos

Stanislas Wawrinka hat ohne grosse Mühe die 2. Runde bei den Australian Open erreicht. Die Schweizer ATP-Nummer 17 schlug den deutschen Qualifikanten Cedrik-Marcel Stebe (ATP 164) mit 6:2, 6:4, 6:3.

Stanislas Wawrinka beim Return. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Starker Auftritt Stanislas Wawrinka musste Cedrik-Marcel Stebe nur gerade 2 Breakbälle zugestehen. Reuters

Wawrinka liess Stebe, den er schon vor 2 Wochen im indischen Chennai bezwungen hatte, zu keinem Zeitpunkt ins Spiel kommen. Wawrinka gelangen insgesamt 4 Breaks - zwei davon im 1. Satz.

«Ein grossartiger Start»

Die einzige halbwegs kritische Phase hatte Wawrinka in der Mitte des 2. Satzes zu überstehen, als Stebe beim Stand von 2:2 und 40:15 zu zwei Break-Möglichkeiten kam. Der Romand befreite sich jedoch aus dieser Situation und brachte aber sämtliche Aufschlagspiele durch.

«Ich bin glücklich mit diesem Tag», schrieb Wawrinka nach dem Spiel auf Twitter. «Es war ein grossartiger Start. Jetzt ist es Zeit, sich auszuruhen.»

Wieder gegen einen Deutschen

Nächster Gegner des Romands ist mit Tobias Kamke erneut ein Deutscher. Die Weltnummer 90 schlug den Italiener Flavio Cipolla 6:1, 6:4, 6:1. Für Wawrinka und den 26-jährigen Lübecker ist es das erste Aufeinandertreffen.