Wawrinka: «Ich kann hier Grosses erreichen»

Stan Wawrinka steigt mit viel Selbstvertrauen und in Top-Form in die Australian Open. Doch der Turniersieger von 2014 warnt vor seinem Auftaktspiel gegen Dimitri Tursunow: «Ich muss gut beginnen. Zwei Wochen können sehr lang sein.»

Video ««Je me sens bien sur le terrain»» abspielen

«Je me sens bien sur le terrain»

1:12 min, vom 18.1.2016
Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

Das erste Spiel von Stan Wawrinka können Sie live bei SRF zwei ab 10:45 Uhr Schweizer Zeit verfolgen. Die Partie gibt es auch im Stream zu sehen.

Vor rund zwei Wochen triumphierte Wawrinka zum 3. Mal in Folge in Chennai. «Der Turniersieg gibt mir viel Selbstvertrauen, ich bin sehr zufrieden mit meinem Niveau», so der Romand. Er fühle sich auf der Unterlage wohl und habe trotz leichten Halsschmerzen gut trainiert.

«  Ich weiss, dass ich hier Grosses erreichen kann. »

Erste Hürde ist am Dienstag der Russe Dimitri Tursunow (ab 10:45 Uhr live auf SRF zwei). Gegen die aktuelle Nummer 265 der Welt weist Wawrinka zwar eine 1:1-Bilanz auf. Die Niederlage des Schweizers ist aber schon 8 Jahre her.

Dimitri Tursunow: Zahlen und Fakten

NationalitätRussland
Alter33
Profi seit
2000
Aktueller ATP-Rang
kein Ranking
Bester ATP-Rang
20 (2006)
Letzter Titel
s-Hertogenbosch 2011
Head-to-Head gegen Wawrinka
1:1 (Sieg 2008, Niederlage 2013)

Ein Stan'scher Marathon erst im Final?

Auch im Falle eines Sieges über Tursunow dürfte Wawrinka keinen leichten Parcours vor sich haben: In seiner Tableau-Hälfte finden sich etwa Milos Raonic, Rafael Nadal oder Andy Murray. Aber immerhin: Auf Dominator Novak Djokovic kann er erst im Final treffen.

«Es ist klar, dass Novak der grosse Favorit ist», so der Waadtländer. Mit dem Serben lieferte sich Wawrinka in den letzten 3 Jahren jedes Mal ein episches Duell:

  • 2013: Wawrinka fordert Djokovic im Achtelfinal während 5 Stunden, ehe er den 5. Satz mit 10:12 verliert.
  • 2014: Im Viertelfinal revanchiert sich der Romand. Er gewinnt nach 4 Stunden den 5. Satz mit 9:7 und wenige Tage später seinen ersten Grand-Slam-Titel.
  • 2015: Erneut geht es über die volle Distanz. Im Halbfinal hat aber der Serbe das bessere Ende für sich. Der 5. Satz ist eine klare Angelegenheit.

Getroffen haben sich die beiden in Melbourne dieses Jahr bereits: Djokovic und Wawrinka bestritten letzte Woche eine gemeinsame Trainingseinheit.

Cool day in #Melbourne, but hot practice with @djokernole !

Ein von Stanislas Wawrinka (@stanwawrinka85) gepostetes Foto am

Was trauen Sie Wawrinka zu? Diskutieren Sie in der Kommentarspalte mit!

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 15.1.16, 22:20 Uhr