Wawrinka kampflos im Achtelfinal

Stan Wawrinka hat an den US Open kampflos die Achtelfinals erreicht. Sein Drittrunden-Gegner Blaz Kavcic (ATP 92)
musste Forfait erklären. Nun wartet Tommy Robredo.

Stan Wawrinka stützt sich im Training auf der Netzkante ab Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ohne Einsatz weiter Wawrinkas Gegner konnte nicht antreten. EQ Images

Eine Verletzung an Blaz Kavcics rechtem Fuss verunmöglichte das Duell gegen Stan Wawrinka in der Nacht auf Sonntag.

Der Slowene, der in Runde 2 überraschend den an Nummer 30 gesetzten Franzosen Jérémy Chardy ausgeschaltet hatte, konnte nicht sagen, wann und wie er sich verletzt hatte. Am Donnerstag hatte er noch mit Roger Federer trainiert, am Freitagmorgen spürte er dann Schmerzen im Fuss. «Ich versuchte alles, mit Spritze, ohne Spritze, aber es gab nicht ein Prozent, so zu spielen», erklärte der Slowene nach der kurzfristigen Absage. Damit verpasste der 27-Jährige die Chance, erstmals in einem Major-Turnier unter die besten 16 vorzustossen.

Wawrinka mit langer Pause

Dagegen konnte Wawrinka Kraft sparen. Das spiele aber keine Rolle, sagte der Lausanner. «Ich konzentriere mich nur auf mich.» Seine letzte Partie bestritt er in der Nacht auf Donnerstag. Nach einer viertägigen Spielpause greift er am Montag wieder ins Geschehen in Flushing Meadows ein.

Negative Bilanz gegen Robredo

Wawrinkas Gegner im Achtelfinal ist Tommy Robredo (ATP 18). Der Spanier bezwang den Australier Nick Kyrgios (ATP 60) mit 3:6, 6:3, 7:6, 6:3. Gegen Robredo konnte Wawrinka nur in 2 von 8 Duellen gewinnen. Allerdings siegte der Romand im Frühjahr auf dem Weg zum Triumph an den Australian Open.

Robredo stiess in New York bereits vergangenes Jahr in den Achtelfinal vor und liess damals Roger Federer mit einem deutlichen Dreisatzsieg (7:6, 6:3, 6:4) keine Chance. Im Viertelfinal war dann aber auch für Robredo gegen den späteren Turniersieger Rafael Nadal Endstation.

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgenbulletin, 31.08.14 07:10 Uhr