Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Grand-Slam-Turniere Wawrinka: Vom Junioren-Champion zum Melbourne-Finalisten

Mit der erstmaligen Final-Qualifikation an einem Grand-Slam-Turnier ist Stanislas Wawrinka auf einem neuen Karriere-Höhepunkt angelangt. Seine Laufbahn hatte einst 2003 in Paris mit einem Ausrufezeichen begonnen.

Meilensteine in Wawrinkas Karriere

  • Stan 2003 in Paris
    Legende: Stan 2003 in Paris Stan 2003 in Paris Keystone

    8. Juni 2003: Junioren-Titel in Paris

    Im Alter von 18 Jahren triumphiert Wawrinka in Paris am Junioren-Turnier. 2002 war der Romand ins Lager der Profis gewechselt.

  • Stan im Daviscup
    Legende: Stan im Daviscup Stan im Daviscup Keystone

    23. September 2005: 1. Sieg im Daviscup

    2004 gibt Wawrinka sein Debüt im Daviscup, ein Jahr später fährt er gegen Andy Murray seinen 1. Sieg ein. Bis heute ist Wawrinka ein treues Daviscup-Mitglied geblieben, seine Einzelbilanz steht bei 17:12.

  • Stan und Djoker
    Legende: Stan und Djoker Stan und Djoker Reuters

    30. Juli 2006: 1. Turniersieg

    Im Alter von 21 Jahren gewinnt Wawrinka seinen 1. Titel auf der ATP-Tour. Im kroatischen Umag gibt sein Endspielgegner - ein gewisser Novak Djokovic - im 1. Satz beim Stand von 6:6 auf.

  • 16. August 2008: Olympia-Gold mit Federer

    An der Seite von Roger Federer gelingt in Peking der grosse Olympia-Coup: Federer und Wawrinka, der 2 Monate zuvor erstmals die Top 10 geknackt hat, eilen von Sieg zu Sieg und dürfen sich die Goldmedaille umhängen lassen.

  • 20. Januar 2013: Epische Niederlage gegen Djokovic

    Im Achtelfinal der Australian Open spielt sich Wawrinka in die Herzen der Fans. Zwar verliert er gegen Djokovic nach über 5 Stunden in 5 Sätzen. Der Schweizer spielt aber brillant und beweist, dass er auf den grössten Bühnen mit den besten Spielern mitzuhalten vermag.

  • 7. September 2013: Erstmals in einem Major-Halbfinal

    Nach einem Erfolg über Murray qualifiziert sich Wawrinka an den US Open erstmals an einem Grand-Slam-Turnier für die Halbfinals. Dort ist gegen Djokovic Schluss - erneut nach 5 Sätzen.

  • 10. November 2013: Aufsehen am Masters

    Dank einer starken Saison, die er auf Platz 8 abschliesst, qualifiziert sich Wawrinka für das Masters der besten 8 Spieler. In London sorgt er sogleich für Aufsehen und erreicht den Halbfinal. Erneut bedeutet Djokovic Endstation.

  • 12. Januar 2014: Wahl zum «Schweizer des Jahres»

    Bei der Sportler-Wahl muss Wawrinka im Dezember noch knapp Dario Cologna den Vortritt lassen. Einen Monat später wählt ihn das TV-Publikum dafür zum «Schweizer des Jahres».

  • 23. Januar 2014: Sturm in den Grand-Slam-Final

    Wawrinka beginnt das Tennis-Jahr 2014 mit seinem 5. ATP-Titel (in Chennai) und stürmt an den Australian Open dank Siegen über Djokovic und Tomas Berdych zum 1. Mal ins Endspiel vor. Am Sonntag winkt ihm gar die Krönung.

Interview mit Wawrinka in der «sportlounge»