Als wäre er nie weg gewesen: Federer brilliert bei Comeback

178 Tage nach seinem letzten Ernstkampf ist Roger Federer beim Hopman Cup in den Tennis-Zirkus zurückgekehrt. Er tat dies äusserst erfolgreich. Danach machte Belinda Bencic den Schweizer Startsieg in Perth perfekt.

  • Roger Federer schlägt Daniel Evans in 61 Minuten mit 6:3 und 6:4
  • Belinda Bencic gewinnt gegen Heather Watson mit 7:5, 3:6 und 6:2
  • Zum Abschluss spielen Bencic/Federer auch im Mixed-Doppel gross auf
  • Nächster Gegner ist am Mittwoch Deutschland mit Andrea Petkovic und Alexander Zverev

Stimmen zu Federers Comeback

2:19 min, aus sportaktuell vom 2.1.2017

Sechs Monate liegen zwischen Roger Federers Halbfinal-Niederlage in Wimbledon gegen Milos Raonic und seinem 1. Auftritt beim Hopman Cup gegen den Briten Daniel Evans (ATP 66). Doch von Anlaufschwierigkeiten keine Spur: Der Schweizer trat vom 1. Punkt (ein Ass!) an äusserst dominant auf und sprühte vor Spielwitz.

Nur der Rückhand-Return mangelhaft

Vor allem mit der Vorhand drückte der 35-Jährige gehörig aufs Tempo und überforderte Evans Mal für Mal. Auch die Volleys und Aufschläge funktionierten beim auf ATP-Platz 16 abgerutschten Federer einwandfrei. Einziges Manko war der Rückhand-Return. Dieser hatte Federer indes schon vor seiner 178-tägigen Wettkampfpause Probleme bereitet.

«  Ich hätte besser spielen können, aber auch viel, viel schlechter. »

Roger Federer

Am Ende zeigte das Scoreboard ein 6:3, 6:4 für Federer an, der sich nie breaken lassen musste und 24 Winner schlug. Lediglich 61 Minuten hatte die Partie gedauert. «Ich hätte besser spielen können, aber auch viel, viel schlechter», resümierte Federer, der insgesamt «hochzufrieden» mit seinem Comeback war.

Bencic schlägt Watson

Belinda Bencic (WTA 43), Federers Partnerin beim Hopman Cup, sorgte danach mit einem 7:5, 3:6, 6:2 über Heather Watson (WTA 75) dafür, dass der Schweizer Startsieg gegen Grossbritannien schon vor dem abschliessenden Mixed-Doppel feststand.

Das Mixed, das nur auf 4 Gewinn-Games pro Satz gespielt wird, entschieden Bencic/Federer gegen Watson/Evans in lediglich 26 Minuten mit 4:0, 4:1 für sich. Im 2. Gruppenspiel treffen die Schweizer am Mittwoch auf Deutschland.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 2.1.17, 10:20 Uhr