Zum Inhalt springen
Inhalt

Tennis allgemein ITF bleibt hart: Scharapowa 2 Jahre gesperrt

Maria Scharapowa ist wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Das gab der Tennis-Weltverband ITF am Mittwoch bekannt. Die Russin will das Urteil anfechten.

Legende: Video Scharapowa muss büssen abspielen. Laufzeit 00:17 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.06.2016.
  • Maria Scharapowa war an den Australian Open positiv auf Meldonium getestet worden.
  • Die Sperre gilt rückwirkend ab dem 26. Januar 2016. Demnach darf Scharapowa erst am 25. Januar 2018 auf die Tour zurückkehren.
  • Die Russin teilte mit, gegen die Sperre vorgehen zu wollen.

Maria Scharapowa war am 26. Januar während der Australian Open in Melbourne positiv auf die Substanz Meldonium getestet worden, das seit Anfang dieses Jahres auf der Liste verbotener Mittel steht. Die ITF hatte die fünffache Grand-Slam-Siegerin am 12. März vorläufig suspendiert. Die nun ausgesprochene Sperre gilt rückwirkend ab dem 26. Januar 2016.

Nicht das maximale Strafmass

Der Welt-Tennisverband nutzte nicht das maximale Strafmass von 4 Jahren und führte «mildernde Umstände» an. Scharapowa habe demnach nicht wissentlich, sondern fahrlässig gehandelt und den Missbrauch des Medikaments, das sie 10 Jahre lang eingenommen hatte, sofort eingestanden.

Anders als die Biathlon-, Eisschnelllauf- und Radsport-Weltverbände, die Sportler in ähnlichen Fällen freigesprochen hatten, entschied sich die ITF für eine Sperre.

Scharapowa will Urteil anfechten

Die 29-Jährige hat sich auf ihrer Facebook-Seite zum Urteil geäussert. Darin bestätigt sie, dass sie das Urteil nicht akzeptiert und dagegen vorgehen wird. «Das ITF-Tribunal, dessen Mitglieder vom ITF gewählt werden, sind der Meinung, dass ich nichts absichtlich falsch gemacht habe. Ich werde das Urteil umgehend beim Internationalen Sportgerichtshof TAS anfechten», schrieb Scharapowa.

Ich kann diese unfaire und harte Sperre nicht akzeptieren.
Autor: Maria Scharapowa

Gemäss dem Urteil darf Scharapowa erst wieder am 25. Januar 2018 auf der WTA-Tour spielen. Sie gibt jedoch nicht auf: «Ich werde darum kämpfen, so schnell wie möglich auf den Tennis-Court zurückzukehren.»

Scharapowas Statement zum Urteil

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 8.6.2016, 17:30 Uhr

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.