Zum Inhalt springen

Tennis allgemein Wawrinka: «Normans Abgang war eine grosse Enttäuschung»

Stan Wawrinka hat sich an einer Medienkonferenz in Genf zu seinem Knie, der Zukunft und der Trennung von Coach Magnus Norman geäussert.

Legende: Video Wawrinka über den Abgang von Trainer Norman abspielen. Laufzeit 0:29 Minuten.
Vom 01.12.2017.

Es ist kein einfaches Jahr für Stan Wawrinka: Anfang August musste er nach einer Knieoperation die Saison abbrechen. Zudem wurde im Oktober die Trennung von Coach Magnus Norman bekannt.

Das Ziel ist, bei den Australian Open zu starten, auch wenn ich nicht 100 Prozent fit bin.
Autor: Stan Wawrinka

An einer Medienkonferenz sprach der Lausanner über seine aktuelle Situation und die Zukunft. «Das Ziel ist, bei den Australian Open zu starten, auch wenn ich nicht 100 Prozent fit bin.» Fix im Turnierkalender sind zudem Rotterdam, Marseille, Indian Wells, Miami und Monaco.

Legende: Video Wawrinka über «die schwierigste Zeit» seiner Karriere abspielen. Laufzeit 0:25 Minuten.
Vom 01.12.2017.

Daneben sprach Wawrinka über die Knieprobleme, die er seit den US Open 2016 mit sich herumgetragen habe. «Ich arbeite an 6 von 7 Tagen hart an meiner Physis, aber was das Tennisspielen angeht, habe ich noch ein wenig Rückstand.»

Normans Abgang «ein Schock»

Auch zur Trennung seines langjährigen Trainers Norman äusserte sich der 32-Jährige. Der Abgang sei «eine grosse Enttäuschung, ein Schock» gewesen. «In einer der schwierigsten Phasen der Karriere erwartest du, dass du auf deine Nächsten zählen kannst. Der Zeitpunkt seiner Mitteilung überraschte mich.»

Legende: Video Wawrinkas vorerst letzter Auftritt: Erstrunden-Out in Wimbledon abspielen. Laufzeit 2:38 Minuten.
Vom 03.07.2017.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.