Bacsinszky missglückt Rasen-Debüt

Timea Bacsinszky (WTA 12) ist die Hauptprobe für Wimbledon missglückt. Nach einem Freilos verlor die 27-jährige Waadtländerin beim Turnier in Eastbourne in der 2. Runde mit 1:6, 5:7 gegen die Französin Kristina Mladenovic (WTA 33).

Timea Bacsinszky Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Out in Runde 2 Timea Bacsinszky. Keystone

Bacsinszky bestritt nach dem Out im French-Open-Viertelfinal ihr 1. Spiel auf Rasen in diesem Jahr. Dabei passte bei der 27-Jährigen zu Beginn der Partie nicht viel zusammen. Die Schweizer Nummer 2 geriet gegen die 1,84 m grosse Mladenovic gleich 0:5 in Rückstand und verlor den 1. Satz nach nur 26 Minuten.

Der 2. Durchgang verlief ausgeglichener. Zwar gab Bacsinszky zum 1:2 erneut früh ihren Aufschlag ab, sie kämpfte sich jedoch zurück und glich zum 4:4 aus. Der 4. Serviceverlust zum 5:6 war dann aber einer zu viel.

Schon 2015 ohne Erfolgserlebnis nach Wimbledon

Es war Bacsinszkys 1. Kräftemessen mit Mladenovic, die eine gute Freundin der Ostschweizerin Belinda Bencic ist. Dass sie nun ohne Sieg auf Rasen nach Wimbledon reist, muss kein schlechtes Omen sein. Vor einem Jahr schaffte sie beim Traditionsturnier den Sprung in die Viertelfinals, obwohl sie zuvor keine Partie auf der grünen Unterlage absolviert hatte.

Video «Bacsinszky und Bencic in Eastbourne out» abspielen

Bacsinszky und Bencic in Eastbourne out

0:21 min, vom 21.6.2016