Das Handgelenk: Bacsinszky muss auf Einzel in Biel verzichten

Timea Bacsinszky (WTA 20) wird am neuen WTA-Turnier in Biel in der nächsten Woche nur in der Doppelkonkurrenz antreten. Gar nicht am Start wird Kristina Mladenovic sein.

Die Romande ist am Handgelenk verletzt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Timea Bacsinszky Die Romande ist am Handgelenk verletzt. EQ Images

Eine Sehnenentzündung am linken Handgelenk lässt keine grössere Belastung bei Bacsinszky zu. Die Waadtländerin wird sich dem Bieler Publikum aber immerhin im Doppel an der Seite von Martina Hingis zeigen.

Die Romande hat seit der verletzungsbedingten Aufgabe in den Achtelfinals des Turniers in Indian Wells Mitte März nicht mehr auf der WTA-Tour gespielt. Das Duo Bacsinszky/Hingis hatte im Vorjahr in Rio Olympia-Silber gewonnen.

2 Fedcup-Vertreterinnen, 1 Talent

Mit Belinda Bencic (WTA 130) und Viktorija Golubic (WTA 51) sind dafür die beiden anderen Fedcup-Spielerinnen im Seeland im Einzel am Start. Ebenso ist die aufstrebende Rebeka Masarova (WTA 315) für die Einzelkonkurrenz gemeldet.

Neu am Start ist aus internationaler Sicht die aktuelle Nummer 25 der Welt, Carla Suarez Navarro. Die zweifache Turniersiegerin auf der WTA-Tour (2016 in Doha, 2014 in Oeiras) und ehemalige Top-Ten-Spielerin aus Spanien erhält eine Wildcard und ersetzt die verletzte Französin Kristina Mladenovic (WTA 19).