Erneute Finalniederlage für Hingis/Mirza

Martina Hingis und Sania Mirza müssen sich im Final des WTA-Turniers in Madrid geschlagen geben. Das schweizerisch-indische Duo unterliegt wie vor 2 Wochen in Stuttgart den Französinnen Gracia/Mladenovic 4:6, 4:6.

Martina Hingis und Sania Mirza stehen auf einem Sandplatz. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Geschlagen Martina Hingis und Sania Mirza. Imago

Hingis/Mirza gerieten in beiden Sätzen früh in Rücklage. Im 1. Durchgang konnten sie nach einem 0:3 noch zum 4:4 ausgleichen, verloren dann aber die nächsten 4 Games. Im 2. Satz wehrten sie bei 3:5 einen Matchball ab, zur grossen Wende reichte es jedoch nicht mehr.

Während Hingis/Mirza damit weiterhin auf den 1. Titel auf europäischen Sandplätzen warten müssen, schweben Garcia und Mladenovic derzeit auf einer Erfolgswelle. Für das französische Duo war es der 13. Sieg in Folge. Dabei gewannen sie die Titel in Charleston, Stuttgart und nun Madrid.

Halep mit 12. Turniersieg

Im Frauen-Turnier holte Simona Halep den Titel. Die Rumänin (WTA 7) setzte sich im Final mit 6:2 und 6:4 gegen die Slowakin Dominika Cibulkova (WTA 38) durch und feierte ihren 12. Turniersieg auf der WTA-Tour.