Zum Inhalt springen

WTA-Tour Helfen in Gstaad jetzt nur noch Raketen?

Das neugeschaffene Frauen-Turnier in Gstaad steckt am Donnerstag immer noch in der ersten Runde. SRF-Kommentator Manuel Köng konfrontiert Ex-Gstaad-Sieger Heinz Günthardt mit 5 (zum Teil) abenteuerlichen Notfallszenarien.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von beni fuchs, schaffhausen
    Wie bitte? Einsatz von Silber-Iodid-Raketen, wegen einem Tennis-Match??? Haben die Leute, die solche Möglichkeiten öffentlich diskutieren, sich überlegt, was das für die Zukunft bedeuten würde? Recht auf Schönwetter für die Elite? Unfassbar, dass so etwas so unkritisch einfach veröffentlicht wird. Muss unsere Hochleistungsgesellschaft wirklich noch die letzten Ueberreste von Ethik der Gier opfern? Unfassbar!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von M. Scherrer, Zürich
      Es gibt wirklich noch Leute, die gar keinen Spass verstehen. Dumm.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von beni fuchs, schaffhausen
      M.S: Spass? Da solche dekadente Aktionen bereits stattfinden und gar als Erfolg bejubelt werden, empfinde ich solch blödes Dahergerede nicht wirklich lustig. (Zitat: 'Wurde vor der Olympia-Eröffnungsfeier in Peking 2008 erfolgreich angewandt') die Menschheit sollte sich ein bisschen mehr Gedanken machen wo sie hinsteuert. Aber abgesehn davon, erzählen Sie mir doch einen guten Witz, bin durchaus offen für Spass :-) z.B. diesen: Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Nature-Joghurt und den USA?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen