Hingis/Hantuchova in Carlsbad ausgeschieden

Martina Hingis ist bei ihrem Comeback auf der WTA-Tour ein erstes Mal gebremst worden. Die Schweizerin ist an der Seite von Daniela Hantuchova (Slk) in Carlsbad (USA) in der 2. Runde gegen die Titelverteidigerinnen ausgeschieden.

Video «Hingis/Hantuchova knapp gescheitert» abspielen

Hingis/Hantuchova knapp gescheitert

1:40 min, vom 3.8.2013

Martina Hingis verlor mit ihrer Doppel-Partnerin Daniela Hantuchova (Slk) gegen die Amerikanerinnen Raquel Kops-Jones und Abigail Spears 3:10 im Master-Tiebreak.

Break-Vorsprung nicht genutzt

Die Kurzentscheidung wurde nötig, nachdem Hingis/Hantuchova nach gewonnenem Startdurchgang (6:4) ihren als Nummer 3 gesetzten Widersacherinnen im 2. Satz 5:7 unterlegen waren. Hingis/Hantuchova führten im 2. Umgang zweimal mit Break, konnten den Vorsprung aber nicht verwalten.

Im Master-Tiebreak konnten Kops-Jones/Spears bei eigenem Service sämtliche Punkte gewinnen. Die Entscheidung führten die Titelverteidigerinnen herbei, als sie innert kürzester Zeit von 2:2 auf 9:2 davonzogen.

Weitere Turniere in Nordamerika

Nach Carlsbad wird Hingis auch in Toronto, Cincinnati, Yale (New Haven) und am US Open (26. August bis 8. September) im Doppel antreten.