Kerber verpatzt Saisonauftakt

Der Weltnummer 1, Angelique Kerber, ist der Start ins Tennisjahr 2017 gründlich missglückt. Für die Deutsche war in Brisbane bereits im Viertelfinal Endstation.

Angelique Kerber Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Verpatzt Angelique Kerber schafft es zum Jahresbeginn nur bis in die Viertelfinals. EQ Images

Mit 4:6, 6:3, 3:6 zog Angelique Kerber gegen die Ukrainerin Jelina Switolina (WTA 14) den Kürzeren. Damit bedeuteten bereits die Viertelfinals das Ende für die Deutsche am WTA-Turnier in Brisbane.

Viele Punkte zu verteidigen

Kerber hat 2017 ein herausragendes Vorjahr zu bestätigen. Vor einem Jahr hatte sie an den Australien Open ihren ersten Major-Titel gefeiert. In Wimbledon erreichte sie den Final, in Rio gewann sie Olympia-Silber, ehe sie am US Open erneut triumphierte. Zudem löste die 28-Jährige aus Kiel Serena Williams an der Spitze der Weltrangliste ab – als erste Deutsche seit Steffi Graf.

Nadal weiterhin souverän

Keine Blösse gab sich der Rafael Nadal (ATP 9) beim 6:1, 6:1 in der 2. Runde gegen den Deutschen Mischa Zverev (ATP 51). Der erste Härtetest für die ehemalige Nummer 1 aus Spanien folgt am Freitag, wenn Nadal auf den topgesetzten Titelverteidiger Milos Raonic (ATP 3) trifft.