Premiere für Bencic, Vögele gegen Beck

Mit den Turnieren in Indian Wells und zwei Wochen später in Miami disloziert der Tennis-Zirkus nach Nordamerika. In der kalifornischen Wüste ist die Schweiz im Frauen-Turnier ab Mittwoch mit einem Duo vertreten.

Belinda Bencic. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gegen Qualifikantin Belinda Bencic startet zum 1. Mal in Indian Wells. EQ Images

Die Schweizer Nummer 1 Stefanie Vögele (WTA 50) bekommt es im Wüstenort der Reichen und Schönen zum Auftakt mit Annika Beck (WTA 48) zu tun. Die Deutsche ist leicht zu favorisieren - und zwar nicht nur aufgrund des 2:0 im Head-to-Head.

Beck ist in dieser Saison besser auf Touren gekommen als Vögele, die seit den Australian Open nur noch einen Sieg einfahren konnte. Zudem schlug Beck jüngst in der Qualifikation in Dubai mit Eugenie Bouchard (Ka) die Weltnummer 19.

Bencic gegen Qualifikantin

Bencic (WTA 146) trifft in der 1. Runde auf Qualifikantin Heather Watson (WTA 134) aus Grossbritannien. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Ostschweizerin ihren 17. Geburtstag am nächsten Montag noch im Turnier erleben wird, ist relativ klein. In der 2. Runde würde mit Agnieszka Radwanska aus Polen (WTA 3) die Turniernummer 2 warten.

Romina Oprandi, die Schweizer Nummer 2, scheiterte in Indian Wells in der Qualifikation.