So scheiterte Bacsinszky an Kusnezowa

Timea Bacsinszky hat den Finaleinzug in Miami verpasst. Die Schweizerin scheiterte mit 5:7, 3:6 an Swetlana Kusnezowa. Hier können Sie den Spielverlauf nachlesen.

Timea Bacsinszky streckt sich nach einem Ball. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Verpasste Chance Die Waadtländerin Timea Bacsinszky unterliegt im Halbfinal von Miami. Keystone

Tennis: Miami-Halbfinal, Kusnezowa - Bacsinszky 7:5, 6:3

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 21 :15

    Doppelt so viele Breakchancen, aber nur halb so viele Breaks

    Während Kusnezowa 4 ihrer 7 Breakmöglichkeiten nutze, konnte Bacsinszky nur 2 ihrer 14 Chancen auf einen Servicedurchbruch realisieren. Die Effizienz der Russin war die grosse Differenz zwischen den beiden Spielerinnen. Ansonsten war Bacsinszky ihrer Konkurrentin ebenbürtig und konnte einige exzellente Punktgewinne verzeichnen.

    Durch die Halbfinalniederlage verpasst sie neben ihrem 2. Finaleinzug auf der 2. höchsten Turnierstufe auch eine mögliche Top-10-Rangierung. Trotzdem war es eine äusserst erfolgreiche und erfreuliche Tenniswoche für die Romande in Miami. Weiter geht es für Bacsinszky am 16. April in Luzern, wo sie mit den Schweizer Frauen im Fed-Cup-Halbfinal gegen Tschechien antritt.

    Die Statistik des Spiels. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Die Verwertung der Breakchancen war der grosse Unterschied zwischen den beiden Spielerinnen. SRF

  • 21 :07

    MATCH KUSNEZOWA

    Das Breakchancen-Festival geht weiter! Bacsinszky kommt beim Stand von 40:15 zu 2 Breakchancen, aber bleibt wieder erfolglos. Doch nur einen Aufschlag später hat sie eine erneute Chance, schlägt die Filzkugel aber in die Zuschauerränge. Die Russin lässt ein Ass folgen und nutzt den Matchball zum Sieg. Die kaltblütigere Spielerin steht damit im Final von Miami.

  • 21 :00

    Bacsinszky kann es doch noch

    Die Schweizerin schlägt erstmals im 2. Satz etwas konstanter auf und kann die Entscheidung hinauszögern. 3:5. Kusnezowa schlägt nun zum Matchgewinn auf.

  • 20 :55

    Letzte Chance für den Servicegewinn durch Bacsinszky

    Da ist das 5:2 durch die Russin, welche zum 2. Mal ihren Service gewinnen konnte. Damit muss Bacsinszky ihr Servicegame nun halten, ansonsten ist der Halbfinal in Miami zu Ende.

  • 20 :52

    BREAK KUSNEZOWA

    Das hat man kommen sehen. Die Breakbestätigung bleibt aus, die Russin kommt zum erneuten Servicedurchbruch. Bacsinszky gerät bei eigenem Aufschlag wieder in Rücklage, dieses Mal gar mit 0:40. Auch sie wehrt die 1. Breakmöglichkeit nochmals ab, doch begeht danach einen weiteren unerzwungenen Fehler zum 2:4.

  • 20 :48

    REBREAK BACSINSZKY

    Da ist das 4. Break des 2. Satzes und dieses Mal geht es an die Schweizerin. Auch Kusnezowa kommt bei eigenem Aufschlag weiterhin nicht in Fahrt und muss zum 2. Mal in Folge 3 Breakchancen abwehren. Während sie die 10. Breakchance der Schweizerin noch abwehren kann, ist Nummer 11 dank einem Netzfehler der Russin gleichbedeutend mit dem Rebreak. Nur noch 3:2 Kusnezowa.

  • 20 :43

    BREAK KUSNEZOWA

    Ist das die Vorentscheidung? Erneut gerät Bacsinszky mit 15:30 in Rückstand. Mit einem Doppelfehler serviert sie der Russin eine weitere Breakchance und gibt ihr Aufschlagspiel mit einem unerzwungenen Fehler ab. 1:3 aus Sicht der Schweizerin.

  • 20 :38

    Bacsinszky vergibt 3 Breakchancen am Stück

    Weiter geht es mit den unsicheren Aufschlagspielen der beiden Spielerinnen im 2. Durchgang. Nun ist Kusnezowa an der Reihe, dieses Mal aber unter verkehrten Umständen. Die Russin liegt nämlich schnell mit 0:40 in Rücklage, kann sich aber das Game doch noch sichern. Bacsinszky hat damit nur 1 der bisher 9 Breakmöglichkeiten nutzen können. Effizienz sieht anders aus.

  • 20 :32

    REBREAK KUSNEZOWA

    Und da ist der Vorteil bereits wieder dahin. Schnell gerät Bacsinszky mit 15:30 in Rücklage und kann sich nicht mehr aus der misslichen Lage befreien. Zwar wehrt sie eine Breakmöglichkeit ab, doch dann ist das direkte Rebreak Tatsache. 1:1.

  • 20 :29

    BREAK BACSINSZKY

    Was ist das bitte für ein Start in den 2. Satz? Wie die Feuerwehr legt Kusnezowa los und geht mit dem Selbstvertrauen des gewonnen Satzes mit 40:0 in Front. Doch dann reisst der Faden und Bacsinszky kommt zu 5 Punkten in Folge und damit zum ersten Servicedurchbruch des Spiels. Es ist dies ein optimaler Start in den 2. Satz für die Schweizerin.

  • 20 :18

    SATZ KUSNEZOWA

    Bitter! Die Russin kommt dank fehlerhaftem Spiel von Bacsinszky zu ihrer erst 2. Breakchance und nutzt diese zum Satzgewinn. Bacsinszky zeigt beim letzten Ball zwar unglaublichen Einsatz, ist aber immer in Rücklage und zur Reaktion gezwungen. Die Russin zeigt zur rechten Zeit Powertennis und kommt dadurch zum Servicedurchbruch und dem Satzgewinn.

    Video «Der erste Satz geht an Kusnezowa» abspielen

    Der erste Satz geht an Kusnezowa

    0:32 min, vom 31.3.2016

  • 20 :10

    Breakchance 4 und 5 vergeben

    Erneute Breakchancen für Bacsinszky. Doch wieder lässt sie die Möglichkeit auf den Servicedurchbruch aus. Zuerst schlägt sie einen Return ins Netz, danach verpasst sie die Chance auf einen Netzvorstoss und lässt der Russin zu viel Platz für den Winner. Diese kommt so zur 6:5-Führung.

  • 20 :04

    Alles in der Reihe

    Bacsinszky kommt nach 53 Minuten an der prallen und äusserst heissen Sonne von Miami zum 5:5-Ausgleich. Damit ist die Entscheidung im 1. Satz vorerst hinausgezögert worden.

  • 19 :58

    Bacsinszky vergibt weitere Breakchance

    Das Spiel wogt weiter hin und her. Zuerst kommt die Russin souverän zum 40:30, dann hat Bacsinszky wieder die Oberhand und erhält einen Breakball. Diesen wehrt die Russin jedoch ab und realisiert das 5:4. Damit schlägt die Schweizerin nun gegen den Satzverlust auf.

    Video «Die Schweizerin gewinnt den besten Ballwechsel des 1. Satzes» abspielen

    Die Schweizerin gewinnt den besten Ballwechsel des 1. Satzes

    0:42 min, vom 31.3.2016

  • 19 :50

    Kusnezowa vergibt Breakchance

    Viel Druck durch die Russin, welche Bacsinszky zu einem weiteren Fehler zwingt und so zu einem Breakball kommt. Im folgenden Ballwechsel übernimmt sie erneut das Diktat und hat das ganze Feld offen, verzieht jedoch kläglich. In der Folge passieren ihr zwei weitere Unzulänglichkeiten, welche Bacsinszky den 4:4-Ausgleich bescheren.

    Video «Bacsinszky spielt einen schönen Lob» abspielen

    Bacsinszky spielt einen schönen Lob

    0:25 min, vom 31.3.2016

  • 19 :40

    Bacsinszky kommt problemlos zum 3:3

    Da ist der erneute Ausgleich. Die Romande gibt den spektakulärsten Ballwechsel zwar mit einem unerzwungenen Fehler ab, bleibt ansonsten aber souverän. 3:3.

  • 19 :34

    2 Breakchancen abgewehrt

    Da sind die ersten Möglichkeiten für einen Servicedurchbruch und sie gehören der Schweizerin. Sie kann die doppelte Grand-Slam-Gewinnerin stark unter Druck setzen und zieht auf 15:40 davon. Doch sie vergibt die Chancen auf ein Break mit unerzwungenen Fehlern und das Aufschlagspiel geht doch noch zum 3:2 an Kusnezowa.

  • 19 :30

    Ausgeglichener Start

    Die beiden Athletinnen wechseln sich mit Fehlern und Winnern ab. Bei Aufschlag Kusnezowa notieren wir einen Doppelfehler der Russin, gefolgt von einem Ass beim 2. Aufschlag. Sie kommt dadurch zum 2:1. Bacsinszkys behält dann beim eigenen Aufschlagspiel ebenfalls die Oberhand und gleicht zum 2:2 aus.

  • 19 :20

    Von 0:30 zu Game

    Der erste heikle Moment ist überstanden. Bacsinszky sieht sich schnell mit dem Rücken zur Wand, liegt mit 0:30 hinten, kehrt das Aufschlagspiel aber dennoch zu ihren Gunsten. Beim Stand von 40:30 sichert sie sich den 4. Punkt in Folge mit einem Longline-Winner.

  • 19 :17

    Twitter-Gemeinde sieht Bacsinszky im Vorteil - und Sie?

Sendebezug: Laufende Berichterstattung ATP/WTA Miami