Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Edelmetall-Regen in Tokio Die Athletinnen und Athleten hinter den 13 Schweizer Medaillen

Mehr als ein Dutzend Medaillen holten die Schweizerinnen und Schweizer bei Olympia in Tokio. In der Bildergalerie unten gibt's die Übersicht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christoph Hensler  (Chens#jft96)
    Grarulation an alle schweizer AthletenINNEN ! Einfach eine super Leistung, hut ab!!!
  • Kommentar von Hermann Zumstein  (Mänu49)
    Ich glaube die Kleider sind von Nutella gesponsert
  • Kommentar von Pascal Schuler  (zensiert25)
    Die Frauen haben zwar mehr Medaillen geholt, dazu herzlichste Gratulation, doch für mich sind die 2 Schwimmmedaillen am höchsten einzustufen. Nur meine Meinung, aber beim Schwimmen ist die Konkurrenz enorm.
    1. Antwort von Felix Meyer  (gegen unwahre Wahrheit)
      Für mich besteht da kein Unterschied. Um überhaupt die Qualifikation zu schaffen, braucht es eine gute Leistung. Die Kunst an Olympia ist, am Tag x sein Bestes zu geben um einen guten Wettkampf zu liefern. Und das spielt überhaupt keine Rolle in welcher Sportart, überall ist die Konkurrenz gross.
    2. Antwort von Pascal Schuler  (zensiert25)
      Das ist natürlich Ansichtssache, aber schauen sie sich doch nochmals z.B. BMX Freestyle der Frauen an, da gab es genau 4 Medaillenkanditatinnen, mehr nicht und das Niveau war sehr tief.