Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Marathon-Läufer in Tokio Corona-Konfusion bei Tadesse Abraham

Seit Freitag weilt Marathonläufer Tadesse Abraham in Japan. Doch seine Einreise verlief wegen eines angeblich positiven Corona-Tests alles andere als reibungslos.

Tadesse Abraham.
Legende: Erlebte ein Wechselbad der Gefühle Tadesse Abraham. Keystone

Nachdem Tadesse Abraham noch in der Schweiz ein negatives Testergebnis abgeliefert hatte, folgte beim obligaten Corona-Test am Flughafen in Tokio die grosse Überraschung.

TV-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Der Olympia-Marathon mit Tadesse Abraham geht am Sonntag, 8. August, über die Bühne. Startschuss zum Rennen ist um Mitternacht Schweizer Zeit.

«Eine ältere Frau, die sich als Krankenschwester ausgab, fragte mich, ob ich Fieber habe oder mich krank fühle», schrieb er auf Instagram. Abraham wunderte sich über die Frage, bis ihm die Frau von einem positiven Testergebnis berichtete.

Der EM-Zweite von 2018, der bereits im März während eines Trainingslagers in Äthiopien positiv getestet worden war, erkundigte sich bei der für die Covid-Tests zuständigen Person und wurde auf später vertröstet. «Eine Katastrophe» sei es gewesen, mit diesem Gefühl auszuharren.

Nach fast zwei Stunden des Bangens und Wartens folgte die Entwarnung: Der Test war doch nicht positiv. «Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mir den Kopf zerbrochen habe, wie sehr ich geweint habe», so Abraham, der die Schweiz nach seinem 7. Platz 2016 in Rio zum 2. Mal bei Olympischen Spielen vertreten wird.

Video
Aus dem Archiv: Tadesse Abraham als Studiogast im «sportpanorama»
Aus sportpanorama vom 12.05.2019.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen