Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Tokio-Verschiebung vor 1 Jahr Was meinen Sie – Olympia ja oder nein?

Am 24. März 2020 beschloss das IOC, Olympia 2020 um ein Jahr zu verschieben. Doch auch heute hängen noch dunkle Wolken über Tokio.

Frauen mit Masken vor den olympischen Ringen.
Legende: Im Banne der Ringe und der Masken Wie meistert Olympia Corona? Keystone

Es war ein noch nie dagewesener Schritt: Am 24. März 2020 mussten das IOC und das japanische OK vor Corona kapitulieren und die Sommerspiele in Tokio verschieben.

Doch 365 Tage später sind die Sorgen geblieben. Die Pandemie ist – auch wenn in einem anderen Stadium – noch immer allgegenwärtig. Die Zustimmung in der japanischen Bevölkerung ist auf einem Allzeit-Tief.

Unzählige Fragen sind 4 Monate vor dem geplanten Beginn der Spiele, an denen nur japanische Fans zugelassen sind, ungeklärt. Etwa: Wie und wie oft werden Corona-Tests durchgeführt? Wann und wo finden die Quali-Events statt?

Und freilich die Frage aller Fragen: Finden die Spiele 2021 überhaupt statt?

Dieser Entscheid steht nämlich noch aus. Vor einem Jahr hatte das IOC keine andere Wahl, als Olympia zu verschieben. 2021 schaut die Sache anders aus, die Wolken über Tokio sind nicht mehr ganz so dunkel wie noch 2020. Dunkel sind sie gleichwohl noch.

Gute Vorzeichen sind darum etwas anderes, und das IOC wird in den nächsten Wochen eine verbindliche Entscheidung fällen müssen.

Video
Archiv: Keine ausländischen Fans in Tokio
Aus Sport-Clip vom 20.03.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Zwängerei und nur weil es am Schluss ums grosse Geld geht. In der aktuellen Situation nur ohne Zuschauer sonst gibt es wohl ein böses Erwachen inJapan.
  • Kommentar von Fridolin Rolfö  (F.Rolfö)
    Ohne Zuschauer wird es in Tokio keine Olympiade geben. Die Japaner wurden vor einem Jahr regelrecht überrumpelt, mit dem Entscheid die Spiele zu verschieben. Ich erwarte demnächt das japanische 結構です (für nein Danke).
  • Kommentar von Fritz Rueegsegger  (Matterhorn+234)
    Die Spiele Tokio 21 sollen stattfinden. Auch ohne oder nur mit japanischen Zuschauern. Es ist auch eine Chance, vom herrschenden Gigantismus wegzukommen. Sollte Tokio einfach wegfallen, wäre eine halbe Sportlergeneration um dieses Event betrogen. Ich war 1972 dabei und es ist unvergesslich.
    1. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Der Gigantismus geht in Japan weiter und die Bevölkerung bezahlt die Zeche, wie hier in Brasilien.