Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Zum 3. Mal in Serie USA dank Schlussspurt wieder auf dem Olympia-Thron

Die USA überholen China am letzten Wettkampf-Tag der Olympischen Spiele im Medaillenspiegel noch.

Team USA
Legende: Einmal mehr die Nummer 1 Die USA sind die erfolgreichste Olympia-Nation in Tokio. Keystone

Die USA sind zum dritten Mal in Serie die erfolgreichste Olympia-Nation bei Sommerspielen. Das amerikanische Team holte bei den Wettkämpfen von Tokio 39 Mal Gold, 41 Mal Silber und 33 Mal Bronze und verwies China knapp auf den zweiten Rang (38/32/18).

Hätten die Spiele einen Tag weniger lang gedauert, wären die Chinesen an der Spitze des Medaillenspiegels gestanden. Dank den Goldmedaillen der US-Frauen im Bahnrad-Omnium, Volleyball und Basketball am Schlusstag zogen die USA auf den letzen Drücker noch vorbei.

Video
Die US-Basketballerinnen bezwingen Japan im Olympia-Final
Aus Tokyo 2020 Clips vom 08.08.2021.
abspielen

Japan heimste insgesamt 58 Medaillen ein (27/14/17) und landete auf dem 3. Rang. Der Gastgeber erreichte bei den Heimspielen die deutlich beste Bilanz seiner Olympia-Geschichte. Die Schweiz sicherte sich insgesamt 13 Mal Edelmetall und beendete die Spiele auf dem 24. Platz.

SRF zwei, sportlive, 08.08.2021, 00:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marcel Hauser  (Nyota)
    Interessant finde ich, dass die Gold-Medaillen aller Europäischer Länder über hundert sind. Das wäre mehr als China, USA und Russland zusammen. Das wirft ein ganz anderes Bild auf die Rangliste. Es ist schön gibt es Olympische Spiele und na ja... die Medaillen werden so was von überbewertet. Und ich finde es einfach super, dass es so viele Sportarten gibt. Und überall braucht es wieder eine ganz andere Konstitution. Bsp Kugelstossen und Trumspringen :-) Der eine könnte das andere nicht
  • Kommentar von Erik Eisermann  (ECATWEAZLE)
    ... na, dann können Nike & Co. mitstrahlen, weil sie mitverdienen.
    Freundliche Grüsse, ee
  • Kommentar von Bruno Wagner  (bruwag)
    Ich habe beim srf.sport Tipp Medaillenspiegel auch auf die USA getippt. In Paris aber wird vermutlich CHN vorne sein. Das Land hat ein riesiges Potential an Athleten/innen. Die Regierung von China wird alles daran setzen, den Sport zu pushen. Mal schauen. Ein dankeschön an SRF für die gute TV Berichterstattung.
    1. Antwort von Adrian Sigel  (Adrian Sigel)
      Ja, wenn sie bis dann noch mitmachen dürfen. Gibt mehr als genug valide Gründe China auszuschließen und das EU-Parlament fordert ja auch zB ganz klar einen Boykott der 2022 Spiele in Peking wegen Menschenrechtsverletzungen. Bis Paris ist fließt noch viel Wasser die Aare runter und mich würde nichts überraschen.
    2. Antwort von Manu Meier  (Manuel Meier)
      @ Sigel
      Aber EM Spiele in Aserbeidschan, kein Problem, niemand interessiert es.
      Somit sollten auch die Chinesen nicht ausgeschlossen werden.