Zum Inhalt springen

SRF bewegt «Bei einer normalen Schicht mache ich 50 bis 60 Kilometer»

An Bewegung mangelt es Velokurier Patrick Rutz nicht. Der 35-jährige ist in den Strassen Zürichs unterwegs und nimmt auf seinen Touren viel Asphalt unter die Räder. Mit im Gepäck: Die «SRF bewegt»-App.

Velokuriere haben mit den verschiedensten Widrigkeiten zu kämpfen. Verkehr, Wind und Wetter gehören dazu. Übergewicht und Bewegungsmangel eher nicht, denn ihr Service basiert ja auf dem Gedanken, dass Muskelkraft den Motoren in der Stadt überlegen ist. Im Stau stehen die anderen, die Kuriere kommen zuverlässig ans Ziel.

Patrick Rutz ist schon seit 10 Jahren im Geschäft und kennt alle Schleichwege in Zürich. Auf seiner «Labortour» sammelt er heute Blutproben bei Ärzten ein, bringt sie an ihren Bestimmungsort und testet nebenbei die «SRF bewegt»-App auf Herz und Nieren.

Nach einer Viertelstunde der erste Check: Fünf Kilometer hat der Kurier-Routinier schon zurückgelegt. Doch das ist erst der Anfang, weiter geht's durch den dichten Stadtverkehr. Um 14 Uhr sind für heute alle Aufträge erledigt. Knapp 40 Kilometer stehen am Ende des Arbeitstages zu Buche. «Die App hat gut mitgemacht und die Kilometerzahl wirkt realistisch», sagt Patrick Rutz. Er hat geliefert – die App auch.